DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Internet Kanu-Community > Ausrüstung - Tipps und Tricks

Ausrüstung - Tipps und Tricks Hier wird über Paddel-Hardware und alles diskutiert, was man zum Paddeln braucht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.12.2014, 17:35
FrankGWb FrankGWb ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2014
Beiträge: 10
Standard GPS Routing auf dem Wasser per Garmin?

Hallo an alle,

Garmin weist für das 64st und die dort vorinstallierte Europakarte darauf hin, dass diese "für das Straßennetz" nicht routingfähig sei.

Ist das Routing generell nicht möglich oder betrifft das nur das Straßennetz?
Kann man ein Ziel auf den Wasser bzw. auf dem Wasserweg definieren oder sieht man "nur", wo man gerade ist bzw. welche Wegstrecke man zurückgelegt hat?

Anders herum gefragt: Welches Gerät oder welches Kartenmaterial ist für das "Paddel-Routing" notwendig? (Ob man das so braucht, ist sicher eine ganz andere Frage.)

Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Frank
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.12.2014, 19:51
Olaf Dzwiza Olaf Dzwiza ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 169
Standard

Hallo Frank,

natürlich beherrscht die 64-Serie Routing. Ob das geht, ist aber von dem jeweiligen Kartenmaterial abhängig. Die beim "st" vorinstallierte Topo-Europa-Karte ist in einem recht großen Maßstab gehalten und hat keine Routinginformationen, daher geht es damit nicht. Meines Erachtens macht dieses Bundle auch keinen Sinn, eine "nackte" 64-Version ist besser.

Danach hast Du verschiedene Optionen:
Kaufst und installierst Du die Original-Garmin "City Navigator"-Karte erhältst Du das gleiche Routing wie beim nüvi-PKW-Navi, nur ohne Sprachausgabe.
Nimmst Du die Topo Deutschland (v6), hast Du eine topografische Karte im Maßstab 1:25000, die Routinginformationen enthält. Die Routinginfos sind fürs Gelände optimiert, also hauptsächlich fürs Wandern, auf der Straße geht es aber bei sorgfältiger Kontrolle, wo es hingeht, aber auch.
Günstiger (da kostenlos) ist die Installation von OpenStreetMap-Karten, da gibt es routing- und nichtroutingfähige - Varianten zum Download.
Die Garmin-BlueChart-Karten sind Seekarten, die sich aber an die Sportbootfahrer richten, keine Paddelkarten für Flüsse.
Die JONA-Karten von Jübermann laufen auch auf den Garmin-Geräten, allerdings ist das Einrichten ein bißchen fummelig. Die hohe paddelspezifische Informationsdichte wird hier aber etwas zum Nachteil, weil das Display dazu zu klein ist. Es sind eher Planungskarten für den PC.

Keine dieser Karten kann auf dem Gewässer routen. Du kannst natürlich Wegpunkte an Land (Ein- und Aussetzstellen) setzen und Dich dahin routen lassen (ggf. auch nur Luftlinie). Neuere DKV-Flussführer bringen schon eine Reihe Koordinaten dazu mit. Ansonsten machst Du das mit der von Garmin mitgelieferten Software Basecamp selbst.

Anstelle eines Gewässerroutings kannst Du Dir in Basecamp aber auch Deine Paddelstrecke vorher als Track zeichnen, dies aufs Gerät übertragen und dort dann während der Paddeltour anzeigen und "nachpaddeln". Ideal für Wasserlabyrinthe wie den Spreewald.

Olaf
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.12.2014, 21:12
FrankGWb FrankGWb ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2014
Beiträge: 10
Standard

Hallo Olaf,
vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Das bringt ein wenig Licht in das Dunkel.
Ich habe vor, demnächst in Schweden zu paddeln. Die vielen Inseln im Schärengarten bringen einen ja schon bei der Ansicht auf den Karten um den Verstand...
Ein GPS-System soll dort ein wenig helfen.

Zitat:
Anstelle eines Gewässerroutings kannst Du Dir in Basecamp aber auch Deine Paddelstrecke vorher als Track zeichnen, dies aufs Gerät übertragen und dort dann während der Paddeltour anzeigen und "nachpaddeln". Ideal für Wasserlabyrinthe wie den Spreewald.
Welche Karte würdest Du bei dem von Dir genannten Beispiel verwenden? Die "Topo Deutschland (v6)"?

Viele Grüße

Frank
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.01.2015, 19:05
Olaf Dzwiza Olaf Dzwiza ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 169
Standard

Hallo Frank,

im Beispiel habe ich die Grobplanung mit der Topo Deutschland gemacht und die Kanusport-Besonderheiten mit JONA-Spreewaldkarte optimiert.

In Deinem Fall lohnt ein Blick zunächst in diese Liste:

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/D...armin/Download

Ein Beispiel wäre dann:

http://www.freizeitkarte-osm.de/

http://www.freizeitkarte-osm.de/garmin/de/schweden.html

Vorher prüfen, ob das Ziel mit abgedeckt ist.

Alle diese Karten helfen sicher gut bei der generellen Insel-zu-Insel Navigation. Die für unterwegs wichtigen Informationen wie die Uferbeschaffenheit oder gesperrte Gebiete auf Gewässern dürften da aber eher selten eingezeichnet sei.

Natürlich kannst Du auch Original-Garmin-Topo-Karten für Schweden verwenden. Das ist dann die Luxusvariante.
Es gibt insgesamt vier Gebiete, jedes einzelne kostet allerdings schon rund 190,- Euro. Spätestens hier wird deutlich, dass die Beigabekarte bei der st-Gerätevariante wirklich nur eine Werbebeigabe ist und den Aufpreis nicht wert - Garmin macht sich damit sicher kaum das Geschäft mit den detaillierteren Karten kaputt.

https://buy.garmin.com/de-DE/DE/kart...rod138653.html

Olaf
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.01.2015, 22:46
Realtime Realtime ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 71
Standard

Hi!


Wasserrouting mach IMHO keinen Sinn, gerade wenn es Salzwasser ist.

Ich habe nur ein GPS60, plante früher (heute mache ich das mit Filzer auf einlaminierten Karten) mit der Topo25 Deutschland in der alten MapSource auf den PC. Hier setze ich "Luftlinien-Routing" ein und stecke meinen Kurs ab. Den fahre ich dann mehr oder weniger exakt ab.


Marc
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.01.2015, 19:42
Rubberdug Rubberdug ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2014
Ort: Badnerland
Beiträge: 39
Standard

"Anders herum gefragt: Welches Gerät oder welches Kartenmaterial ist für das "Paddel-Routing" notwendig? (Ob man das so braucht, ist sicher eine ganz andere Frage.)"

Hallo Frank
ich habe als Alternative zu GPS-Geräten eine App plus spezielle Seekarten auf mein Smartphone geladen.
Das Smartphone muss natürlich GPS-fähig sein und von Vorteil ist ein relativ grosses Display.
Routen und Tracks sind kein Problem und auf meinem Gerät funktioniert die App einwandfrei.

Wer sich dafür interessiert,kann hier mal reinschauen:

http://www.navionics.com/de

Gruss
Rubberdug
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.01.2015, 19:21
bademanne bademanne ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 55
Standard Open sea map

Hallo Frank,

Ich nutze das Garmin 60CSx mit der kostenlosen Openseamap für Europa.
Diese Map hat die Betonnungen und andere maritime Angaben an Bord. Für mich eine gute Paddel-Karte.

Gruß
Manfred
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.01.2015, 09:03
EinPaddler EinPaddler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2010
Beiträge: 186
Standard

Hallo Frank,

...vielleicht hilft es noch einmal, die Begriffe auseinander zu halten.

Eine "Route" ist eine geplante Wegstrecke von einem Punkt A zu einem Punkt B.
Ein "Track" ist eine vom Navigationssystem aufgezeichnete Wegstrecke.

Ein "Track" kann - wenn man eine Strecke noch einmal ablaufen, -fahren oder paddeln möchte - zu einer "Route" werden.

Eine "Route" kann man manuell planen. Oder man verlässt sich auf das "Routing" seines Navigationssystems. Dazu braucht man "routingfähiges" Kartenmaterial, in dem es ein digitales Netz gibt, auf dem ein Routing-Algorithmus einen Weg suchen kann.

Das digitale Netz einer routingfähigen Karte kann Fußwanderwege, Radwege, Reitwege oder Straßen abbilden. Eine routingfähige Radfahrerkarte wird Dir als Wassersportler stets eine Route entlang des Wegenetzes um einen See herum planen und nicht quer über den See. Für einen Schwerlasttransporter scheiden manche Wegstrecken wegen zu geringer Tragkraft von Brücken aus, über die ein PKW auf kurzem Weg sein Ziel erreichen kann. Man muss also sein routingfähiges Kartenmaterial danach auswählen, ob man zu Fuß, mit dem Rad, dem Pferd, PKW oder mit einem Schwerlasttransporter unterwegs sein wird und sich eine Route berechnen lassen möchte.

Es gibt glaube ich keine routingfähigen Karten für den Wassersport. Man kann sich höchstens schon einmal von anderen aufgezeichnete Tracks aus dem Internet herunterladen und versuchen, sie möglichst genau nach zu paddeln.

Als Kanusportler hängt es von Wind und Strömungen ab, welche Route man wählt. Statt quer auf dem direkten Weg über einen See zu fahren, macht es bei Wind vielleicht Sinn, erst einmal Landabdeckung zu suchen und dann eine kürze Strecke im Wind zu paddeln. Was hilft Dir da ein zur Route gewordener Track eines Paddelkameraden, der die gleiche Strecke bei strahlendem Sonnenschein und ohne einen Windhauch genießen durfte? Wo Segelboote mit Tiefgang nicht mehr fahren können, reicht es noch für einen Paddler. Und dann gibt es noch Tidenströmungen. Das sind alles Einflüsse auf Deine Streckenwahl, die ein Navigationsgerät bei der automatischen Routenplanung nicht berücksichtigen kann.

Du hast nach der Sinnhaftigkeit eines "Paddelroutings" gefragt.

Bei der Überquerung einer freien Wasserfläche ist es häufig egal, ob man 20 Meter weiter rechts oder links unterwegs ist. In einem Auto möchte man dagegen ungerne das Streckennetz verlassen und lieber auf der Straße bleiben.

Auch wenn es automatisch mangels geeigneten Kartenmaterials nicht geht: es macht Sinn, seine Paddelstrecke zu planen. Eine digitale Karte mit wichtigen Points-Of-Interest wie Zeltmöglichkeiten, Einkaufsmöglichkeiten, Wasserversorgung, Müllentsorgung etc. ist bei der Etappenplanung sehr nützlich. Sehr hilfreich ist allein schon, dass Dein Navigationsgerät Dir sagen kann, wo Du Dich gerade in den Schären befindest. Ob Du die nächste Insel auf dem Weg zu Deinem Ziel rechts oder links umrundest, darfst Du dann mit einem Blick auf die Karte, Wind und Wellen nach Lust und Laune selbst entscheiden...

Je nachdem wie anspruchsvoll Dein Paddelrevier ist, solltest Du Dich nicht allein auf Dein Navigationsystem verlassen...

Viele Grüße
EinPaddler

Geändert von EinPaddler (05.01.2015 um 09:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.01.2015, 15:33
FrankGWb FrankGWb ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2014
Beiträge: 10
Standard

Vielen Dank an Olaf, Realtime, Rubberdog und EinPaddler für die sehr ausführlichen und auch sehr realistischen Hinweise und die Links.

Alle im Netz sind sich weitgehend einig, dass die beim Garmin 64st vorinstallierte Europakarte (1:100.000) das Geld nicht wert ist.

Das 64st hat 8 GB, das 64s "nur" 4 GB Speicher. Sollte sich beim 64st die vorinstallierte Karte nicht löschen und der Speicherplatz anderweitg nutzen lassen, wäre das Mehr an Speicherplatz nicht mehr relevant. Es könnte dann gleich das billigere 64 s sein.

Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen?

Gruß
Frank
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.01.2015, 19:24
Olaf Dzwiza Olaf Dzwiza ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 169
Standard

Zitat:
Zitat von FrankGWb Beitrag anzeigen
Vielen Dank an Olaf, Realtime, Rubberdog und EinPaddler für die sehr ausführlichen und auch sehr realistischen Hinweise und die Links.

Alle im Netz sind sich weitgehend einig, dass die beim Garmin 64st vorinstallierte Europakarte (1:100.000) das Geld nicht wert ist.

Das 64st hat 8 GB, das 64s "nur" 4 GB Speicher. Sollte sich beim 64st die vorinstallierte Karte nicht löschen und der Speicherplatz anderweitg nutzen lassen, wäre das Mehr an Speicherplatz nicht mehr relevant. Es könnte dann gleich das billigere 64 s sein.

Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen?

Gruß
Frank
Nimm die Variante ohne Karte, pack eine Micro-SD-Karte rein und habe genug Speicher.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Garmin eTrex30x water-sitter Ausrüstung - Tipps und Tricks 7 05.08.2016 05:46
Garmin eTrex (Venture HC) Alexander75 Ausrüstung - Tipps und Tricks 2 01.02.2010 19:35
Frage Garmin Hand-GPS rodolfo Ausrüstung - Tipps und Tricks 5 11.02.2009 14:09


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.