DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Kanu-Freizeitsport > Kanuwandern > Canadier

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.08.2010, 11:53
Steppenloewe Steppenloewe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Raum Offenburg
Beiträge: 41
Frage Ausbesserungen am Rumpf wood-canvas

Hallo Fachleute und Kanadier-Liebhaber!

An meinem Boot habe ich einige kleinere Blessuren am Unterwasserrumpf (Kiel), und neuere Haarrisse, die eventuell beim Dachtransport von Berlin (bei knallender Sonne) ihren Ursprung haben. Die Frage ist, wie repariere ich was am besten (Schleifen, Epoxidspachtel?, Bootslack? Schelllack?...?. Da bräuchte ich dringend zuverlässigen Rat.
Fotos (kann ich ja leider hier nicht anhängen) habe ich unter dem folgenden Link:

http://www.blueflame-appenweier.de/h...nadierschaeden
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.08.2010, 13:31
atkinson atkinson ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2009
Ort: Nordheide
Beiträge: 18
Standard Ausbesserungen am Rumpf wood-canvas

moin Steppenloewe,
vorab herzlichen Glückwunsch zu dem Boot;

Grob beschrieben ist der Aufbau von wood canvas Booten von innen nach
außen: Holz - canvas - Filler - Lack
der hölzerne Bootskörper wird wie in eine Hängematte in den "Überzug" aus
Canvas gelegt. Dafür bedarf es einer besonderen KOnstruktion und der canvas wird sehr stramm auf den Bootskörper gebracht. "Angetackert"
Nun kommt der entscheidende Arbeitsschritt: Der Filler wird aufgebracht, dieser macht den canvas elastisch und vor allendingen dichtet er ab.
Dieser auf Leinöl basis gemixte Filler wird in den canvas gearbeitet und muss sehr lange, d.h. 4-6 Wochen einziehen und trocknen.
Dein Problem sehe ich darin, dass Du nicht weißt, was das für ein Filler (und auch was das für ein Lack) ist.
Jeder Bootsbauer schwört da auf seine Mischung. Schaue mal auf die Seite von Holzstoff aus Potsdam. Andre kennt sich mit alten "Berliner" Booten aus.

Ich würde den Filler und den Lack kompl. abschleifen, neuen Filler aufbringen und neu lackieren.
so mal grob beschrieben.
Du "mußt" Dir sowie so DAS Handbuch der wood canvas fahrer zu legen:
"The wood + canvas canoe" von Jerry Stelmok and Rollin Thurlow - bekommst Du bei Amazon.
Die Details führten hier zu weit. Du bekommst eine PM
und ich schick Dir dann Bilder.....etc.
Willkommen im Club
atkinson

Geändert von atkinson (09.08.2010 um 13:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.08.2010, 14:47
Steppenloewe Steppenloewe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Raum Offenburg
Beiträge: 41
Daumen hoch

[QUOTE=atkinson;16386]moin Steppenloewe,
vorab herzlichen Glückwunsch zu dem Boot;

Hallo Atkinson!
Danke für deine Infos und deine Hilfe. Das mit dem Abschleifen und neuem Filler+Lack werde ich dann mal in Angriff nehmen. Ist es schlimm, wenn ich zuvor ein paar Mal rausfahre, zum Ausprobieren und "Einfühlen"?

Dann würde ich Ende des Monats mit dem Ausbessern beginnen - und hätte schon mal eine wassertaugliche "Beziehung" zum Boot.
Gruß
Andreas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.08.2010, 10:01
atkinson atkinson ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2009
Ort: Nordheide
Beiträge: 18
Standard

moin Andreas
bitte überprüfe die Materialien, ich habe es nur nach Deinen Fotos beurteilt und aus Erfahrung über die Söhnel Boote. Es wurde aber auch zeitweise an diesen Booten viel mit GfK "übergetüncht", check das bitte ab.
Wichtig ist, daß unter dem canvas (oder der GfKschicht)das Holz nicht fault.
Also gut ablüften lassen.
Ich glaube nicht, dass Du das Boot von innen wässern mußt, wie auf dem einen Bild.
Schwimmen lassen bzw Bootfahren ist die beste Medizin, für sie und für Dich....
Gruß aus dem Norden
atkinson

PS wenn Du das Boot beurteilt haben willst, wende Dich doch mal an Franz Panter
http://www.f-panter.de/index.php?page_id=6
das müsste doch bei Dir in der Region sein. Er hat meine wood canvas Boote gebaut und kann Dir besseren fachlichen Rat als ich geben.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.08.2010, 14:51
Steppenloewe Steppenloewe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Raum Offenburg
Beiträge: 41
Standard

[QUOTE=atkinson;16404]moin Andreas
bitte überprüfe die Materialien, ich habe es nur nach Deinen Fotos beurteilt und aus Erfahrung über die Söhnel Boote. Es wurde aber auch zeitweise an diesen Booten viel mit GfK "übergetüncht", check das bitte ab.

Danke Atkinson!
Ich war jetzt 45 Stunden non-stop auf dem Wasser, auf einem Baggersee. Das Boot fährt wunderbar. Bei Belastung des Hecks (wenn ich dort sitze), kommt etwa eine Tasse voll Wasser in 1-2 Tagen ins Boot. Jetzt, wo ich es wieder zuhause aufgebockt habe, sehe ich neue Luftblasen am Heck-Unterschiff. Ich nehme an, dass es hier undicht ist...

Hattest Du mir eigentlich etwas über die Materialien geschickt, hier oder als Privatpost..? Es kam nichts an. Diesen Beitrag von dier habe ich eben auch erst zufällig entdeckt, weiß garnicht wann Du das geschrieben hast (vielleicht blicke ich hier bei den Einstellungen auch noch nicht so ganz durch).

Bei deinem Tip, werde ich mich mal melden, wenn das Ganze per Fotos zu machen ist, ansonsten bin ich nämlich nicht gerade der "Krösus" (was meine finanziellen Möglichkeiten betrifft - dieses widerum liegt aber nicht unbedingt an der "bösen Welt", sondern daran, dass der erfolgreiche Umgang mit Geld, wahrscheinlich nicht zu meiner wichtigsten Lebensaufgabe gehört. So bin ich immer auch ein Wanderer zwischen den Welten, nicht selten zwischen zwei Abgründen...). Ich danke dir jedenfalls sehr für dein Engagement!
Gruß
Andreas (Ich unterschreibe hier mit meinen richtigen Namen, den ich in diesem Leben bekam, weil es "einfach" so ist...)

Vielleicht geht es ja dem ein oder anderen auf den Geist, wenn ich hier so unprofessionell (dafür aber menschlich berührbar) schreibe. Es sei euch gesagt: Don´t worry, be happy (wenn ihr könnt. Ich weiß, es ist oft so verdammt schwer, aber seine Träume aufzugeben, statt sie zu leben, dafür sind wir alle nicht hier...)

Bilder von den Luftblasen habe ich hier:

http://www.blueflame-appenweier.de/h...aden-Reparatur
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.08.2010, 15:37
Steppenloewe Steppenloewe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Raum Offenburg
Beiträge: 41
Standard Moin...

[QUOTE=atkinson;16386]moin Steppenloewe,
vorab herzlichen Glückwunsch zu dem Boot;

Dieses "moin", ist einfach super. Verstehen, was es so bedeutet, kann vielleicht nur der, der aus dem "Norden" kommt (immer auch Meeres-Nähe). Für die anderen erkläre ich es mal so:

Hallo! Schön, dass es dich gibt. Wo ich gerade heute wieder aufgewacht bin, hatte ich dieses Gefühl "ZU SEIN", "ICH BIN" - und deshalb begrüsse ich dich ganz einfach mit einem "moin" (hoffe, es ist alles ok bei dir...)
Andreas
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.08.2010, 15:05
Steppenloewe Steppenloewe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Raum Offenburg
Beiträge: 41
Standard Kleiner Riss im Holzkiel

Jetzt habe ich eventuell das kleine Leck gefunden. Ein etwa 3 cm langer Riss im Kiel, Bereich Heck, hinter dem Sitz - das könnte passen. Da habe ich provisorisch Kerzenwachs drauf geträufelt, weil ich ja wieder aufs Wasser will...

Außerdem habe ich eben zufällig, in einem bestimmten Blickwinkel und Gegenlicht, die Textur im Lack entdeckt:

http://www.blueflame-appenweier.de/h...RissimHolzkiel

Bin ja mal gespannt, auf den Bodensee :-)

Gruß
Andreas
Für diese Region haben´se vorhin eine Unwetterwarnung rausgegeben, 50 Liter Wasser pro Quadratmeter. Vielleicht haben die vom Universum aus das Boot gesehen, und jetzt woll´n se mal testen.. :-)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.08.2010, 17:33
auweia auweia ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2010
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 15
Standard

Für diese Region haben´se vorhin eine Unwetterwarnung rausgegeben, 50 Liter Wasser pro Quadratmeter. Vielleicht haben die vom Universum aus das Boot gesehen, und jetzt woll´n se mal testen.. :-)[/QUOTE]

Denk dran ein Handtuch mitzunehmen,falls ein Raumschiff der Vogonen auftaucht ;-)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wood and Canvas restaurieren Inspiron Feedback und Hilfe 5 15.07.2016 16:00
Brunotti SUP 11,4 WOOD zu verkaufen Spacekiter Stand up Paddling 0 26.08.2012 09:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.