DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Kanu-Freizeitsport > Sicherheit

Sicherheit Unsicher, welche Sicherheitsvorkehrungen vorm Paddeln nötig sind? Frag erfahrene Paddler.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.08.2018, 14:06
TheRealNadine TheRealNadine ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2018
Beiträge: 3
Standard Kinder Automatik- oder Feststoffweste?

Hallo!

Wir möchten gerne ein aufblasbares Kanu kaufen und zusammen mit unserem 3-jährigen Sohn fahren. Jetzt stellt sich für uns die Frage, welche Rettungsweste für ihn am besten ist.

Habe einiges darüber gelesen:
Die Feststoffwesten sind mit 100N nur bedingt Ohnmachtsicher (was für mich auch der Zustand eines Nichtschwimmer ist) und die Kinder würden sich mit nasser Kleidung nicht richtig auf den Rücken drehen, wodurch das Gesicht im Wasser ist. Außerdem besteht die Gefahr der Überhitzung bei Kindern, wenn man mehrere Stunden unterwegs ist. Kann mir bei der Variante aber vorstellen, dass ein Kind beim Reinfallen ins Wasser nicht gleich so tief untergeht und damit schneller wieder an der Wasseroberfläche ist. Im Optimalfall wären wir bis dahin bereits ins Wasser gesprungen und bei ihm.

Die Automatik-Westen gelten als sicherer (haben oft auch 150N Auftrieb) und würden das Kind effektiver auf den Rücken drehen. Aber im Falle eines Sturzes gehen Kinder unter wie ein Stein und 3,5-4 Sek. Zeit, bis die Rettungsweste sich aufpustet und dann erst das Kind an die Oberfläche treiben lässt, wirkt mir sehr lange...

Was sind eure Erfahrungen?

LG, Sarah
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.08.2018, 14:08
TheRealNadine TheRealNadine ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2018
Beiträge: 3
Standard

Wäre auch eine Kombination aus Automatikweste mit Schwimmflügel denkbar, damit der Kleine bei einem Sturz ins Wasser nicht so tief untergeht, bis sich die Rettungsweste aufpumpt? Oder behindern die Schwimmflügel die Rettungsweste?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.08.2018, 16:29
d-harry d-harry ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Köln
Beiträge: 381
Standard

Aufblasbare Rettungswesten brauchen bis zu 10 Sekunden bis sie aufgeblasen sind und damit wirken. Feststoffwesten wirken sofort. Von daher halte ich es auf einem Kanu (im Gegensatz zur Yacht) nicht für Sinnvoll.
Ich konzentriere mich mal auf die Vorteile meiner präferierten Lösung, der Feststoffweste:
1. Feststoffwesten treiben sofort auf. Sogar, wenn nur Teile im Wasser hängen.
2. An einer Feststoffweste kann der Fidibus leicht (raus) gezogen werden.
3. Die Feststoffweste eignet sich auch zum Spielen am Wasser.
4. Mit der Feststoffweste sind auch Nachlaufspiele und Toben möglich.
5. Eine Feststoffweste wärmt etwas.
6. Eine Feststoffweste muss nicht aufwändig getrocknet werden.
7. Eine Feststoffweste ist billiger.
8. Eine Feststoffweste ist deutlich langlebiger.

Nachtrag 1: Zu einer Rettungsweste dürfen keine weiteren Auftriebskörper verwendet werden, da diese dadurch in ihrer Wirkung leidet.

Nachtrag 2: Beim Paddeln mit Kindern müssen vorher einige Notfallrollen abgesprochen und trainiert werden. Bei einer Kenterung sollte vorher abgesprochen sein, wer sich die Kinder schnappt, und wer den Geldbeutel. Auch sollte man sich vorher überlegen, wie ein Erwachsener zwei Kinder ziehen kann.
Auch die Kinder haben dabei vorbereitende Aufgaben. Sie sollten die der Weste selbstständig anlegen, und diese beim schwimmen nutzen können. Das ist am besten im Schwimmbad zu üben.
Die ohnmachtssicheren Rettungswesten sind zwar meiner Meinung keinen deut besser als die Schwimmwesten, allerdings zeigen diese deutlich an, das es sich um einen Nichtschwimmer handelt. Für Helfer von außen ist das sehr sinnvoll. Außerdem haben die eine coole Pfeife, die den Eltern nach einer Minute auf die Nerven geht. Dafür kann man das Kind auch mal einfach ins Wasser tunken, wenn es zu sehr nervt.
Auch die Eltern sollten Schwimmwesten tragen. Alleine schon um zu zeigen, das Westen cool sind.

Ein spielerischer Umgang ist halt wichtig.
__________________
Das Seepferdchen ist kein Schwimmabzeichen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.08.2018, 05:48
TheRealNadine TheRealNadine ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2018
Beiträge: 3
Standard

Vielen Dank für die tolle Antwort!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
automatikweste, feststoffweste, kinder, rettungsweste

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Atmungsaktive Feststoffweste Kormoran Ausrüstung - Tipps und Tricks 1 06.05.2010 07:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.