DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Leistungssport > Kanu-Drachenboot

Kanu-Drachenboot Hier sind die Drachen im Gespräch. Alles um die am schnellsten wachsende Sportart im Deutschen Kanu-Verband.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 09.12.2009, 08:38
Jumbo Jumbo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2007
Ort: Mülheim
Beiträge: 26
Standard

Die Meisterschaften des DDV finden in Mainz statt, die des DKV in Duisburg.

Das wesentliche Problem ist, daß einige Vereine beiden Verbänden angeschlossen sind und in den vergangene Jahren auch häufig in beiden Verbänden angetreten sind. Darüber hinaus gibt es auch Sportler, die Mitglieder in zwei Vereinen sind und mit dem einen im DDV und dem anderen im DKV antreten.

Beide Gruppen sind jetzt in Zugzwang und müssen sich für einen der beiden Verbände entscheiden.

Als Ergebnis wird dabei ziemlich sicher herauskommen, daß einige Teams keine ausreichende Mannschaftsstärke mehr aufbauen können, da sich einzelne Sportler für den anderen Verband entscheiden werden. Darüber hinaus können die Teams, die bisher doppelt gestartet sind, nur an einem der beiden Orte sein.

Ich bin mir ziemlich sicher, beide Verbände werden einen neuen Minusrekord an Meldungen zu verzeichnen haben. Ob sich aber der Verband, der den geringeren Rückgang zu verzeichnen hat, danach wirklich als Sieger fühlen kann, möchte ich bezweifeln.

Ich setze aber hier mal vorraus, daß es keine wirklich bewußte Wahl der Funktionäre war. Ich weiß, es gibt äußere Zwänge, die die Zahl der möglichen Termine schon ziemlich einschrumpft. So muß zum Beispiel Rücksicht auf internationale Veranstaltungen des eigenen Verbandes, auf Veranstaltungen artverwandter Sportarten wie z.B. Kanurennsport und nicht auch zuletzt an den gesamten Veranstaltungskalender der austragenden Region genommen werden.

Und da ja beide Verbände sich gegenseitig nicht wirklich anerkennen, werden die Termine des jeweils anderen Verbandes ja offiziell nicht zur Kenntnis genommen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.12.2009, 02:45
Drachenbootliga Drachenbootliga ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 64
Standard

Hoffen wir mal das es keine bewußte Entscheidung war, aber es würde mich nicht wundern wenn es eine war, von wem auch immer.

Ich denke auch das es grade im Spitzensportbereich zu einem Minusrekord kommt. Im Breitensport beim DKV und bei Sport und Fun des DDV wird es ja vielleicht noch gehen.

Aber da es teilweise Bestrebungen zu geben scheint, das es verhindert werden soll, das Sportler für beide Verbände fahren, wird es wohl langfristig zu einer Schwächung auf internationaler Ebene kommen. Es gibt halt noch nicht so viele Spitzensportler im Drachenboot. Die ersten Ergebnisse sieht man ja in Prag. Keine Goldmedaille für ein Deutsches Boot, wann hat es das schon mal gegeben?

Was sich auch mal beide Verbände fragen sollten ist, warum sind denn viele Deutsche in den letzten Jahren lieber für die Schweiz bzw. Beider Basel an den Start gegangen, als für Deutschland? Bestimmt nicht weil sie Deutschland nicht mochten, sondern doch wohl eher, weil dort die Rahmenbedingungen einfach viel besser waren.

Vielleicht sollte es also eher Ziel sein die Rahmenbedingungen zu verbessern als durch Strafen und Terminlegungen die Sportler in der Ausübung ihrer Sportart zu behindern.

Das allerschlimmste ist aber, das national der DKV, was das sportliche Angebot angeht, sicher die Nase vorn hat. Die Deutsche des DKV ist besser organisiert und findet auf vernünftigen Strecken statt. Leider muß man aber sagen, das die Welt und Europameisterschaften des IDBF, also des Drachenbootverbandes, meist die besseren sind.
Was soll man da machen? Wenn man zu einer vernünftigen Deutschen fahren will, muß man damit leben das es international eher im anderen Verband ab geht.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.12.2009, 10:23
Jumbo Jumbo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2007
Ort: Mülheim
Beiträge: 26
Standard

Hallo Stefan,

da gebe ich Dir recht. National hat der DKV die Nase vorne, International kann man die beiden Verbände kaum vergleichen, so groß sind die Unterschiede.

Ich kann mir vorstellen, wie heiß in dem einen oder anderen Team jetzt diskutiert werden wird, in welchem Verband man die DM mitfahren wird.

Ich denke, daß wird auch der Grund sein, warum der DKV bereits propagiert hat, daß es in 2011 eine internationale Club-Veranstaltung in Duisburg geben wird.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.01.2010, 13:13
Benutzerbild von carsten
carsten carsten ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 94
Standard

Hallo Jungs,

ich denke es gibt nur ein Verband welcher national und international anerkannt ist. Und dies ist der DKV. Also gibt es nur eine offiziele Deutsche Meisterschaft.

Anerkennung national durch: LSB, DOSB.
international durch: ECA, ICF, IOC usw.

noch Fragen

Gruß
__________________
Mailkontakt

Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04.01.2010, 16:12
Drachenbootliga Drachenbootliga ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 64
Standard

Na klar ist der DKV international anerkannter. Aber da steht glaub ich kaum für Drachenboot, sondern halt für alle anderen Kanusparten.

Das sieht man z.b. an den internationalen Wettkämpfen wo der IDBF trotz meist schlechterer Strecken immer noch die bessern Teilnehmerfelder zusammen bekommt. Das sollte der DKV und der ICF nicht ganz ausser acht lassen. Weil alle Teams und Sportler die international aktiv sein wollen überlegen doch sehr genau wo sie sich engagieren.
Da könnte der ICF echt noch ein paar Hausaufgaben machen. Mal sehen ob das mit der Club-Crew EM in Duisburg was wird. Ich hoffe es. Das die eine EM in Brandenburg ausgefallen ist war ja wohl echt ein Reinfall.

Ich denke das es grade für den Spitzensport es sehr wünschenswert währe wenn es nur einen Verband geben würde

Aber was mich ein wenig wundert das doch relativ wenig Sportler sich dazu äussern, ich hätte gedacht das beschäftigt mehr.

Geändert von Drachenbootliga (04.01.2010 um 16:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 04.01.2010, 19:09
canutus canutus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2008
Ort: Ratzeburg
Beiträge: 21
Standard Alles nur geklaut???

Gerade beim IDBF gelesen: (DBI Nov-2009 - von einem gewissen Mike Thomas)

Most Dragon Boaters are aware that the International Canoe Federation (ICF) has a Dragon
Boat Commission that claims to be equal to the IDBF as an International Federation in organising
and developing Dragon Boat Sport on a world wide basis.
This is not a discussion on the wider politics of this situation but whilst accepting that the ICF is
involved in Dragon Boating, the C&CT does not agree that the ICF dragon boat programme is equal
in any way to the IDBF.
As the C&TC Chairman part of my role is to evaluate international dragon boat events and
assess them across a number of areas to check if they are operating to standards of organisation
and safety acceptable to the IDBF and equally that the competition levels are acceptable to the
paddlers: in summary, that the event organisers are offering a quality service. Essentially it is the
paddlers who are the clients and they are the ones who ‘pay to race’ and they have every right to
expect the highest standards and value for money.
A good way to put the ICF claims of equality to the test would be to do a product evaluation on the ICF Dragon Boat programme,
in much the same way as IDBF sanctioned events are considered. The assessment follows:
Product Name: The ICF Dragon Boat Commission. Established 2003, first event 2005.
Product Range: Starting in 2005 with the Club Crews, ICF Championships for Nations and Clubs have been held on alternate
years (the opposite years to the IDBF pattern). Only a few international races are shown on the ICF web-site. The ICF does not list
any Dragon Boat Festivals or Event Organisers as affiliated organisations. In 2006 a European Championship was held but in 2008
it was cancelled due to low entries. One event has been held in both Asia and Africa.
Operating Procedures: ICF events operate under ICF DB Rules and Regulations. The ICF Rules with a few changes appear to
have been derived from our own IDBF Competition Regulations and Racing Rules. As far as I can determine the ICF rules do not
contain a Water Safety Policy or advice especially for Dragon Boat Racing nor do the ICF appear to have a Coaching Scheme
specific to Dragon Boating.
Equipment Programme: ICF Specifications for both Dragon Boats and Paddles are referred to in the ICF DB Rules, however,
there are no ICF dragon boat builders or paddle makers shown on their list of manufacturers. The ICF technical specification has
not been published, unlike the IDBF, which currently has a world wide base of 27 paddle makers and 15 boat builders all making
equipment to IDBF technical specifications.
Customer Base: The ICF has over 140 Members but only about 18 have ever taken part in the ICF Dragon Boat Racing
programme. Of these less than 12 have attended more than one event. Of those ICF Members who have taken part in an ICF
event, 7 are also IDBF Members and some of their paddlers compete in both IDBF and ICF races. All but two of the remainder
have independent Dragon Boat Associations and are IDBF Members. IDBF Membership currently stands at 65 of which 40 are
active at international level within the IDBF programme.
Development Programme: The ICF has no published development programme for Dragon Boat Sport or advice on how to
start a Dragon Boat Club or national organisation, unlike the IDBF who offer support in setting up both and help with providing
dragon boats.
Product Promotion: The ICF does have a Dragon Boat Section on its web-site but does not publish a Dragon Boat magazine. It
promotes its dragon boat events through the web-site and in the ICF canoeing news.
The Organising Committees of ICF events also promote events through their web-sites and email information. These Organising
Committees brand the events as ‘World Dragon Boat Championships’ which is misleading as ICF events are restricted to
crews from ICF National Canoe Federations only and as such are ‘closed competitions’ not open to all Dragon Boaters in the
world. A more appropriate title and description of these events is needed to clearly indicate to paddlers that they are ICF Championships
and not the IDBF World Championships.
Product Cost and Quality: The financial costs to the paddlers of competing in an ICF event are about the same as those found
at an IDBF Championships and the general level of organisation, hosting and accommodation is on a similar level too. However,
the quality of the ICF Championship product, in terms of competitive strength and depth, does not compare favourable with the
equivalent IDBF Championships.
Historically, the number of Countries and crews attending ICF events has been low. For example, the ICF Club Crew championships
held in Korea on 10/12July 2009 - promoted as the “World Club Crew Championships”, attracted an entry of just 17
Clubs from 7 Countries.
Most of these competing teams were from Korea. Interestingly or misleadingly, the ICF web news on 7 July 2009 claimed that-
“40 teams from 15 countries, 4 continents, would attend this big event in Korea”. The racing programme actually consisted of 15
Competition classes. Nine of these were in the ICF Masters category, attracting entries from only 2 or 3 crews.
In the ICF Senior category (which is equivalent to the IDBF Premier) two of the competitions had just 4 or 5 crews racing and the
remaining four senior competitions only had entries from 6 crews. (By comparison on the same weekend in Budapest, Hungary,
51 Clubs (89 Crews) competed in the EDBF European Club Championships. The Clubs came from 10 Countries.)
There were another 17 crews who raced in Korea but these were local festival crews, some from western based businesses, racing
in the appropriately titled ‘Amateur Open Races’. They were not part of the Club Crew Races.
The times recorded in Korea in all the Competition classes were not of ‘world class’ standard with the Korean Canoe Federation,
in their first Championships, winning both the Senior Men 200m and 500m (IDBF Premier Open) with times of 0.50.78 and
02.11.61 respectively. At the Budapest EDBF Championships the times for the equivalent races were 00.42.63 and 01.50.93.
Last year in the IDBF Club Crew World Championships, in Penang, 192 crews from 19 Countries took part. (There were also
another 36 crews from 13 Countries competing in the Asian Championships held in conjunction with the Club Crew World
Championships.)
The winning Club Crew time in the Premier Open 200m, in Penang, was 00.43.71. In fact the semi finals composed of 24 club
crews all of whom recorded times of sub 50 seconds. In the Premier Open 500m Semi Finals the slowest time of the 24 crews was
2.04.62. Had the Gold medallists from the ICF Championships taken part in Penang they would have contested the tail-races and
not been in consideration for a World Championship Gold medal.
Times in IDBF races are improving each year, and in the IDBF Worlds in Prague this year the winning crew in the 200m was even
faster, with a 00.40.02 and in the 500m the winning time was 01.54.21.
Conclusions: By any measure the 2009 ICF Club Crew Championships did not compare favourably with either the 2008 IDBF
Club Crew World Championships or the 2009 EDBF European Club Crew Championships. Whilst the ICF may claim to be on an
equal footing with the IDBF in developing and organising the sport and in the size of its competitor base etc, the facts of the
matter show otherwise. The strength and depth of ICF Dragon Boating is very small when compared with the IDBF programme.
The claim that the ICF is helping to develop the sport does not stand up to scrutiny either. Some of the interest in the ICF
programme comes from Dragon Boaters who have fallen out with their IDBF Member in one way or another and have gone to
their ICF Member and started a Dragon Boat Section for them. The USA is a recent example of this. It does little to develop our
sport but simply fragments it.
The feedback on ICF events from paddlers who have attended ICF Championships is that the quality of the racing is not high and
entries are low. It appears that many of the crews competed because it was a new venue in which to race; because they were
offered financial support from their Canoe Federation or because they did not qualify in their own National Championships to
be selected for an IDBF World Championship and by their own admission, went medal hunting at an ICF event instead.
Finally, a true story just to illustrate the point. A crew who were not selected for an IDBF World Championship competed
instead at an ICF Championship; there were only 3 entries in their competitions. The crew were placed last (third) in all their races
but when they returned home they informed their local media, with great excitement, that they had won Bronze Medals at the
“World Dragon Boat Championships”. They did not mention how many crews actually raced. Bronze Medallists, true of course,
but this is hardly indicative of their actual racing ability or the true strength and size of the sport.
. The next ICF Championship is due to be held in Budapest, in September next year and is for National Crews. It will follow the
ADBF Championships in April 2010; the IDBF Club Crew Worlds in Macau in late July and the EDBF Nations Championships in
Amsterdam, in mid August.
Dragon Boat Racing under IDBF Regulations and Rules will also be in the Asian Games in November 2010, so there is plenty of
top class Championship Racing to choose from on the IDBF calendar next year. In my opinion you can only call yourself a World
Champion if you compete against the best and the above should clearly show that you can only do that at an IDBF Championships.

Jojo - is was dran....
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 04.01.2010, 19:15
Benutzerbild von carsten
carsten carsten ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 94
Standard

Hallo Steffen,

es beschäfftigt schon viele Sportler. Aber das Problem ist doch national gemacht sowie international bei einem Verband der nicht akzeptieren will das ein starker Verband national erfolgreich ist. Für die Sportler ist es doch weitaus motivierender bei einer DM zu starten wo wirklich die stärksten Teams Deutschlands antreten(abgesehen vom Team Schweiz ). Oder ist es für die Teams gut wenn sie zu einer DM fahren wo mittelklassige Teams um die Platzierungen fahren. Und das noch auf Wettkampfstrecken welche nicht mal eine 500m Strecke hergeben. Der einzige Grund für diese Teams ist doch nur die Chance auf einen Startplatz bei einer IDBF Veranstaltung.

Gruß

Carsten
__________________
Mailkontakt

Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 04.01.2010, 19:22
Benutzerbild von carsten
carsten carsten ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 94
Standard

Hallo canutus,

sehr löblich, aber übersetze es doch bitte ins deutsche. Dann kann jeder lesen wie überheblich hier geschrieben wird. Es dient nicht der Annäherung der Verbände auf Internationaler Ebene.
__________________
Mailkontakt

Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 05.01.2010, 02:54
Drachenbootliga Drachenbootliga ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 64
Standard

Hi Charsten,

ich denke nicht das bei der DKV-Deutschen die besseren Teams starten. Die Zeiten sind vergleichbar und das unter den schwierigeren Bedingungen die in Friedersdorf waren. Also das würde ich auch schon mal unter leichter Überheblichkeit abbuchen.

Aber genau da liegt ja auch das große Problem. Wenn sich beide Verbände mit ihren starken Sportlern zusammen tun würden, was würde da für eine Nationalmannschaft raus kommen? Und was für große und spannende Deutsche Meisterschaften würde das geben. Das gleiche lässt sich auf die internationale Ebene übertragen. Da wären die Meisterschaften auch viel attraktiver.
Und was man dem DKV, bzw. ICF, auf jeden Fall vorwerfen muß ist, das er vom Drachenboot lange Zeit nichts wissen wollte und erst als man merkte was da für Mitglieder und Bekanntheitspotential hinter steckt, ist er auf einen, von anderen in fahrt gebrachten Zug aufgesprungen. Jetzt macht es leider den Eindruck als wenn er den alten Lokführer, sprich DDV, vom Bock stossen will und ihn um den Verdienten Lohn für seine Arbeit bringen will.
Allerdings muß man auch wieder sagen, der DDV gibt sich größte Mühe sich stoßen zu lassen.
Aber das allerschlimmste ist, das die Sportler, die einfach nur Drachenboot fahren wollen, drunter leiden.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 05.01.2010, 18:59
Benutzerbild von carsten
carsten carsten ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 94
Standard

Mag ja sein das es so ist mit überheblich. Aber wurde nicht der DDV vor ca. 6-7 Jahren vom IDBF/EDBF erpresst wo sie sich dem DKV anschließen wollten?
__________________
Mailkontakt

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Website Wettbewerb im Deutschen Kanu-Verband DKV_Adminostrubel Website-Wettbewerb 8 12.03.2016 15:26
Slalom-Jugend- und Junioren-Meisterschaften Lutz Kanu-Slalom 0 26.08.2009 19:04
NRW-Meisterschaften am 28.06.2008 ??? Rübezahl Kanu-Drachenboot 3 26.05.2008 08:43
Deutsche Meisterschaften Kanumarathon in Kassel, 17.-18.05.2008 Schnelles-Kajak Kanu-Marathon 2 19.05.2008 22:33
Anzahl der deutschen Drachenboote Chillosaurus Kanu-Drachenboot 5 22.04.2007 23:06


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.