DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Internet Kanu-Community > Ausrüstung - Tipps und Tricks

Ausrüstung - Tipps und Tricks Hier wird über Paddel-Hardware und alles diskutiert, was man zum Paddeln braucht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.04.2018, 10:23
Hi72 Hi72 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2018
Beiträge: 2
Standard WIG Kajaks - kennt jemand diese Boote

Hallo an alle,


ich bin derzeit auf der Suche nach einem leichten Kajak und dabei im Internet auf folgende Boote gestoßen. Ich suche nach einem Einsteigerboot um damit auf den oberbayerischen Seen (Chiemsee, Waginger See) unterwegs zu sein. Bei beiden Booten finde ich vor allem das geringe Gewicht von 16 bzw 18 Kg und den günstigen Preis interessant.



WIG GFK Kayak Wanderkajak 420 Sport

659,00 € inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

https://www.kajakprofi.de/einerkajak.../a-1010009647/

Länge: 420 cm | Breite: 61 cm | Transportkapazität: Max. 160 kg | Cockpit: 85 x 41 cm | Gewicht: 16 kg | Material: GFK | Stauraum: Heck ovale Luke: 44 x 33 cm, Vordere ovale Luke 44 x 33 cm | Tagesluke hinten: 17 cm (Durchmesser)

BESCHREIBUNG: WANDERKAJAK 420 SPORT
Das Wanderkajak 420 Sport ist das perfekte Wanderajak für Jedermann. Mit einer Länge von 420 cm lassen sich auch kleine Binnengewässer ohne weitere Probleme befahren. Sollte mal ein kleines Wehr im Weg sein, kein Problem mit dem Kajak 420, einfach aus dem Wasser nehmen, denn mit seinen 16 Kg bekommt es ziemlich jeder angehoben.

Die Breite von 61 cm erlaubt jedem Menschen ein sicheres Ein- und Aussteigen, da es sehr stabil im Wasser liegt. Perfekt also um eine kleine Wochenendtour zum Entspannen zu starten.

In den verschieden Großen Stauluken bekommt man alles unter was man braucht um die nahe liegenden Gewässer zu erkunden. Das Verhältnis aus Länge und Breite bieten dem Paddler in seinem Kajak sehr gute Fahreigenschaften.


WIG Wanderkajak Modell 399
449,00 € inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

https://www.kajakprofi.de/einerkajak.../a-1010009645/

BESCHREIBUNG: WANDERKAJAK MODELL 399
Das Wanderkajak 399 ist das perfekte Einsteigerkajak für Jedermann. Etwas kürzer noch als das Modell 400, dafür noch wendiger in den Fahreigenschaften. Mit einer Länge von 399 cm lassen sich perfekt kleine Binnengewässer ohne weitere Probleme befahren. Sollte mal ein kleines Wehr im Weg sein, kein Problem mit dem Kajak 400, einfach aus dem Wasser nehmen, denn mit seinen 18 Kg bekommt es ziemlich jeder angehoben.

Die Breite von 62 cm erlaubt jedem Menschen ein sicheres Ein- und Aussteigen, da es sehr stabil im Wasser liegt. Perfekt also um eine kleine Wochenendtour zum Entspannen zu starten. Eine kleine Tagesluke direkt hinter dem Cockpit bietet noch einmal zusätzlichen Stauraum für kleine Alltagsgegenstände.

Das Verhältnis aus Länge und Breite bieten dem Paddler in seinem Kajak sehr gute Fahreigenschaften.

Zwei große Stauluken vorne und hinten bieten genug Stauraum um viel Gepäck mit zu bekommen.


Bisher habe ich herausgefunden, dass die Boote aus GFK sind und in Polen gebaut werden. Die Internetseite der Firma sieht noch sehr nach Baustelle aus: https://wigkayaks.com/

Die Firma beliefert nur einen Händler in Berlin und einen anderen in Österreich.

Kennt jemand diese Boote oder zumindest den Hersteller?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten

Rainer
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.04.2018, 22:15
haubentaucher haubentaucher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 604
Standard

Hi Rainer,

kennne und kannte sie nicht, halte einen Reinfall für Deine Zwecke aber für unwahrscheinlich. Polnische Wanderboote haben üblicherweise etwas altbackene Formen, die aber grundsätzlich das tun was sie sollen. Indem Fall geht es um betont hohe Kentersicherheit. Der werden im Gegenzug andere Fahreigenschaften geopfert. Das geringe Gewicht wird mit größter Wahrscheinlichkeit mit einer dünneren Materialstärke erkauft. Die ist gleichzeitig gut für den Preis. Auf Seen müssen Boote aber nicht arg viel aushalten.

Das preisgünstigere Boot ist nicht nur 20 cm kürzer, sondern auch sehr rudimantär ausgestattet. Das teurere reicht preismäßig an einfache PE-Boote ran, die zwar schwerer sind, aber inzwischen bewährtere Formen haben und mehr Haltbarkeit bieten.

In der Preisklasse werden viele Gebrauchtboote die die Hälfte kosten, ähnliche oder sportlichere Fahreigenschaften bieten. Ich vermute, dass es sehr aufs Tragen bzw. aufs Verladen ankommt. Wenn das so ist und wenn es nicht zu sehr auf einen guten Wiederverkaufswert ankommt, sollte man anraten. Kunststoffteile aus Polen, auch und vor allem GFK-Teile haben den Ruf mit preiswerten Materialien ordentlich verarbeitet zu sein.
Wenn es irgendwie geht, setz Dich wenigstens/vorsichtshalber mal rein und drehe eine Runde. Wenn es ein Fehlkauf wäre, weil Du nicht gut drin sitzen kannst, wäre das meiste von dem Geld verloren. Das ist die Kehrseite der Medallie.

Grüße,
Chris
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.04.2018, 20:01
Hi72 Hi72 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2018
Beiträge: 2
Standard

Hallo Chris,

vielen Dank für die schnelle Antwort und deine Einschätzung.

In zwei Wochen findet in Gmunden am Traunsee ein Bootstest statt, bei dem ich mir das Boot einmal ansehen kann - vielleicht passt es ja zu mir und das Fahrgefühl ist so viel besser als in meinem 40 Jahre alten Metzler Faltboot, mit dem ich derzeit auf den Seen herumpaddele, dass ich ihm nicht widerstehen kann...

Nochmals vielen Dank

Rainer
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.04.2018, 21:03
IngoZ IngoZ ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2017
Beiträge: 15
Standard

Na, da sollte es keine Frage sein. Falter haben einfach ganz eigene Stärken und Schwächen. Damit sind die eigentlich nicht vergleichbar mit Festbooten. Meinen Falter (80 Jahre jung) werde ich sicher noch mit einem Festboot ergänzen...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
boote, gfk, kayak, wig

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kennt jemand dieses Boot? anderl Ausrüstung - Tipps und Tricks 8 25.07.2014 08:20
Wer kennt Frisck Kajaks? honigbiene111 Ausrüstung - Tipps und Tricks 10 05.07.2013 08:22
Kennt jemand den Hersteller? nannu Sonstige Kanu-Themen 1 03.06.2012 11:46
Kennt jemand dieses Va'a? taniwha Outrigger-Canoe 2 25.05.2009 20:36
Kennt jemand diesen Renncanadier aus Holz DudeDudsen Sonstige Kanu-Themen 2 11.05.2009 10:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.