DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Kanu-Freizeitsport > Kanuwandern

Kanuwandern Das Forum für Genusspaddler. Hier ist der Weg das Ziel.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.01.2018, 17:22
Slappi Slappi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2016
Ort: Potsdam
Beiträge: 15
Lächeln Actioncamera

Ein freundliches Hallo in die Runde ,
hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Anbringen der Camera am Kajak?
Ich suche nach einer Lösung zum Anbringen meiner Sony A200 auf dem Kajak.
Über Ideen oder Vorschläge freue ich mich sehr.

Viele Grüße
Slappi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.01.2018, 18:03
NRW-48 NRW-48 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2016
Ort: 486..
Beiträge: 78
NRW-48 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Sammle selber noch Ideen

Um welches Kajak handelt es sich denn genau?
Ich habe ein Seawave Schlauchkajak. Da experimentiere ich noch.
Da geht z. B. eine flache Kiste unter den Abspannseilen des Verdecks, um gleich noch eine Ablagekiste zu haben. Oder ein Rohr durch das man ein Gummiseil sieht.
Andererseits ist ein Fernauslöser (ein/aus Foto/Video) für 3-4 € nicht schlecht, wenn man die Kamera nicht im Griffbereich hat oder auf einem Helm.

Ein tolles Thema hast du aufgemacht. Ich bin gespannt auf viele Anregungen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.01.2018, 18:39
Slappi Slappi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2016
Ort: Potsdam
Beiträge: 15
Standard

Danke, ich fahre einen Touryak 500.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.01.2018, 10:37
haubentaucher haubentaucher ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 595
Standard

Hallo zusammen,

Saugnäpfe halten auf PE nicht sonderlich gut, auf dem rauhen PE von Prijon schon gar nicht. Auf GFK-Booten ist das sonst eine gute Methode.

Empfehlen kann ich die Saugnapfmontage (mit Sicherungsbändsel) auf dem Blatt eines Reservepaddels, das man an Deck fährt, oder die provisorische Montage einer Kamerahalterung auf einem Helm. Durch die Belüftungslöcher am Kopf kann man die meisten Halterungen, vor allem die der Sony sehr gut mit einem flachen Schnürsenkel oder mit kleinen Kabelbindern montieren.
Die erhöhte Position hat den Vorteil, dass die Kameralinse nicht so schnell Spritzwassertropfen sammelt. Spätestens eine eingetrocknete Salzkruste ist weder für die Kamera noch für die Bildqualität gut. Zum Standby- und Ausschalten kann man die Kamera sowohl auf dem Helm als auch auf dem Reservepaddel errreichen.

Die Deckel für Tagesfächer gibt es als Ersatzteil. Man kann dort mit weniger Flurschaden als an Deck eine Halterung bzw. bei Sony gleich die Kamera festschrauben. Man führt durch eine Bohrung dem Deckel eine Kamerastativ-Schraube und verbindet damit das Schutzgehäuse der Sony mit dem kleinen Deckel der Tagesluke. Ist die Schraube lang genug kann man den winkel mit einem Holzkeil korrigieren oder man setzt ein Gelenk dazwischen.

Grüße, Chris
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.01.2018, 15:19
Slappi Slappi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2016
Ort: Potsdam
Beiträge: 15
Standard

Hallo Chris,
Dein Tipp mit dem Lukendeckel ist prima!
Vielen Dank dafür. Ich werde das probieren.

Slappu
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt Gestern, 12:19
semocreek semocreek ist gerade online
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2018
Beiträge: 2
Standard

Es gibt für Actionkameras und auch Kameras mit (1/4"-)Gewinde so Klemmhalterungen. Eine überdimensionierte Wäscheklammer mit Gelenkstativ und Aufnahme für eine Kamera. Die lässt sich beispielsweise an der Luke befestigen. Mit Video- oder Zeitrafferaufnahmen habe ich nur mäßige Erfahrungen gemacht, weil das Wackeln des Bootes die Aufnahmen eher unbrauchbar macht. Für Fotos aber genial. Man müsste für Videos evtl eine freischwingende Aufnahme bauen (ähnlich wie ein Gimbel).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt Gestern, 17:56
Olaf Dzwiza Olaf Dzwiza ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 169
Standard

Bei meinem Boot - ebenfalls ein Prijon-Boot aus PE - ist die Halterung auf der Abdeckung der vorderen Gepäcklucke angebracht. Auf PE hält nichts, auf der Lucke schon. Die Halterung ist bei 3M VHB - Klebern abgebracht (Standard bei den GoPro-Halterungen) und hält sehr fest. Zur weiteren Absicherung hat die Kamera selbst einen Auftriebskörper auf der Rückseite und ein kleines Bank, das am Gehäuse befestigt ist und am Riemen des Luckendeckel mit Karabiner eingeklinkt wird.


In dieser Position ist die Kamera dann zu weit vorne auf dem Deck um während der Fahrt per Hand bedient zu werden. Das geschieht dann über eine Fernbedienung am Handgelenk.


Wichtig bei dieser Konstruktion ist noch, dass die Kamera nicht direkt in der Halterung steckt, sondern auf mehreren Gelenken. Da der Luckendeckel gewölbt ist und die Kamera nicht genau in der Mitte gerade stehen kann, kann ich so die Schräge wieder ausgleichen und für ein gerades Bild sorgen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.