DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Internet Kanu-Community > Feedback und Hilfe

Feedback und Hilfe Du hast eine Idee für das Forum? Du willst uns loben/kritisieren? Dann bist Du hier richtig. Dieses Unterforum ist moderiert (eine Freischaltung des Moderators ist notwendig).

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.05.2017, 21:36
stupai stupai ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2017
Beiträge: 10
Standard Kaufhilfe Kajak aufblasbar

Hallo zusammen,

vielleicht hat jemand eine Empfehlung ....
Ich plane den Kauf eines Kajaks ( aufblasbar, Gumotex ).
Haupteinsatzgebiet: Küste ( geschützte buchten ) Seen in Nordeuropa oder mal auch Fluss.
Gelegentliche Nutzung alleine zum Angeln oder hin und wieder zu zweit für kleine Ausflüge - See, Fluss oder Küste - ( Grund: die Mitnahme eines Schlauchbootes mit Motor hat sich auf dauer als "umständlich" erwiesen ); Investition sollte sich in Grenzen halten, da Benutzung wahrscheinlich nicht intensiv.
Auswahl: Gumotex Palawa ( windanfällig ? ), Solar ( Favorit, würde mir dann eine Pinnensteuerung selbst bauen ) oder Seawawe ( optimal, aber teurer ).
Kann jemand was dazu sagen ?
Danke schon mal für die Tips.
stupai
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.05.2017, 23:56
NRW-48 NRW-48 ist gerade online
Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2016
Ort: 486..
Beiträge: 81
NRW-48 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Das maximale Schmerzgrenzen-Budget ist wie hoch inkl. Ausrüstung?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.05.2017, 04:31
schottenkoenig schottenkoenig ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: 82008 unterhaching
Beiträge: 40
Standard

Das Palava ist ein geiles Boot, allerdings nicht für Deine Bedürfnisse. Es ist für (schnell) fließendes Wasser konstruiert. Natürlich kann man mal einen See damit fahren, einen Gefallen tust Du Dir damit nicht wirklich.
Ich fahre es seit 2005 recht häufig, und fast nur auf Elbe, Donau, Isar ... . Da macht es wirklich Spaß.
Zu den anderen Booten habe ich keine Erfahrungswerte.

Grüße, Harald
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.05.2017, 06:52
haubentaucher haubentaucher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 603
Standard

Hi,

einen Palawa haben wir, wenn wir uns mal die Flüsse runterspülen lassen wollen: Mit der Bahn zur Einsetzstelle, mit dem Boot bergab bis zu der Stelle, wo das Auto wartet. Etwas Gepäck ist kein Problem. Nach regenreichen Tagen auf kleinen Flüssen ist er in seinem Element. Auf stehendem Wasser wahrscheinlich nicht so lustig.

Der Solar läuft nicht sonderlich gut.

Der Seawave ist ein komplett anderes Boot, der relativ flott und auch sehr sicher fährt. Im Gegensatz zum Solar zieht er nicht gleich eine Welle, wenn man mal etwas Druck gibt. Auf Kleinflüssen oder bei Regen hat man halt schnell einen nassen Hintern.

Renner sind sie alle nicht. Alle Schlauchboote und auch die von Grabner gurken. Im Gegensatz zum Falter ist man schnell drinnen und schnell wieder raus und hat alles verpackt. Je 10 Minuten für Auf- oder Abbauen und verstauen geht nur mit Luft.

Chris
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.05.2017, 10:28
stupai stupai ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2017
Beiträge: 10
Standard

ok ... vielen Dank erstmal.
Ich muss noch dazu sagen dass ich in Frankreich auf die Idee kam, nachdem die
Kanuvermietung ( Tarn Schluchten ) mir die Firma AQUADESIGN empfohlen hatte: in
D nicht sehr bekannt; bauen auch Boote aus Hyphalon, die günstigeren aus PVC.
http://aquadesign.eu/gamme-canoe-kayak/
Modell SEAWAWER II wurde mir empfohlen ...
Ich hörte dann - von mehreren Seiten - dass Service ( und Qualität ? ) nicht optimal
sind, dann kam ich wieder auf Gumotex "zurück".
Investition: wenn gut und gebraucht kann ich vielleicht auch eine Fehlinvestition in
Kauf nehmen; wenn neu würde ich gerne "das Richtige" nehmen, reine Bootkosten
ca. 600 bis 700 Euro investieren.
( Kommentar Haubentaucher: das mit dem Solar verstehe ich nicht ganz, scheinbar
ist das Boot, vor allem in der neuen, verbesserten Version, sehr gefragt ... )
Mir gefällt der Palava zwar auch: allerdings möchte ich ihn nicht alleine - besonders im Meer, bei Wind - steuern müssen, mit Doppelpaddel; ich kenne mich nicht mit Kanus aus, kenne es aber vom Schlauchboot: die breite hochgezogene Schnauze des
Palava's kann nur sehr windanfällig sein, denke auch gegenüber dem Solar / Seawawe. M.E. nach ist der Unterschied zwischen Solar und Seawawe kleiner als zwischen diesen beiden und der Palawa.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.05.2017, 10:32
Ruesch Ruesch ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2017
Beiträge: 13
Standard

Hallo,

Man kann ziemlich viel mit einem Schlauchboot machen, die Frage ist wieviel Spaß das Ganze macht, dabei geht es nicht darum das nur ein "richtiges" Seekajak ein gutes Boot ist, sondern um erlittene Erfahrung.
Haubentaucher hat schon die meisten Probleme angesprochen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man auf stehenden Gewässern (z.B. Dahlsland Schweden) oder an der Küste (z.B. Kroatien) mit einem Schlauchboot kein Spaß aufkommt weil es eine ständige Anstrengung ist das Boot nach vorne zu bewegen, zumindest hab ich es so empfunden. Selbst ein bis an die Grenze aufgeblasenes Grabner fährt sich meiner bescheidenen Meinung nach schlechter als 99% der Verleihboote. Dazu kommt das vor allem die Grabner Boote alles andere als ein Schnäpchen sind.
Wenn es absolut keine Chance auf Lagerung und Transport eines Festbootes gibt würde ich ein Faltboot auf jeden Fall vorziehen, das gibt es neu zum Preis eines Grabners und gebraucht für den Preis eines Gummotex. Auch wenn man vor allem beim Anlanden behutsamer sein muss.

Wenn Du eine Möglichkeit zum Transport (Dachträger) und lagern hast würde ich mir, bei deinen genannten Einsatzgebieten inklusive Angeln ein ordentliches Sit on Top Kajak kaufen und für eine längeren Rundfahrt auf Scandinavischen Seen einen Canadier vor Ort leihen. Für ein bis zwei Tage oder Fahrten vom Campingplatz aus reicht aber auch für diesen Einsatzzweck ein Sit on Top.
Ich würde das Boot nicht zu kurz wählen, wegen des Geradeauslaufes. Selber gefahren bin ich schon ein Sit on Top von Wilderness Systems (Tarpon 140). Preise bei neuen Sit on Top zweier Booten fangen bei 650,- € an und hören irgendwo bei 1500,- € auf.

Wenn Du umbedingt bei Schlauchbooten bleiben willst nimm Dir ein Gummotex. Auch wenn die Qualität (etwas) und der Langzeit Service bei Grabner besser ist finde ich persönlich den Doppelten Preis nicht gerechtferigt.

Alles natürlich persönlicher Geschmack / Erleben wie man an den verschiedenen Antworten sieht.

Viel Spaß auf dem Wasser

Rüdiger
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.05.2017, 11:29
stupai stupai ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2017
Beiträge: 10
Standard

Danke Rüdiger ... ist wirklich schwierig. Ich versuche es nochmal besser aufzulisten, vielleicht ergibt sich eine vernünftige Lösung:
1) die Investition sollte bei ca. 700 Euro max. liegen ( reine Bootskosten ) weil das Ganze auch zunächst ein "Versuch" ist
2) Voraussetzung: im WoMo 16-20 Kg, gut verstaut wenn nicht immer, öfters einfach mitnehmen für "alle Fälle"; überall schnell und einfach zu Wasser bringen
3) primäres Ziel: Angeln in Fjorden oder geschützte Buchten oder kleine Seen, weil es vom Ufer meistens schwieriger ist.
Idealerweise kann man das Boot gut alleine paddeln, ist weniger windanfällig, hat eine Finne und läuft einigermassen gut.
4) sekundär: auch mal mit Frau und ein wenig Gepäck mal ein Fluss runter fahren oder ein See erkunden.
5) Kanufahren wird definitiv nicht mein - nächster - Hobby werden; vielmehr soll es dem Zweck dienen.
PS: wäre das Platz- und Logistik Problem mit dem Schlauchboot und der Motor (viel Aufwand, Bootsurlaub steht im Mittelpunkt, viel Arbeit, Gewicht und Volumen, braucht meistens eine Slipanlage, etc. ) würde ich mir auch kein Kanu / Kajak kaufen !

Nehme gerne weiter Tipps auf ...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.05.2017, 13:30
Ruesch Ruesch ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2017
Beiträge: 13
Standard

Hallo Stupai,

ich würde ernsthaft über ein Sit on Top nachdenken und dann mit Träger
aufs / ans WoMo. Damit kannst Du z.B. sinnvoll Schleppen, versuch einmal
bei einen von Dir genannten Schlaubooten einen Rutenhalter sinnvoll zu montieren.
Das Islander Paradise II (bitte googeln) liegt z.B. in der von Dir genannten Preisklasse und ist mit 390x84 auch noch handelbar oder ein gebrauchtes
von Wilderness (z.B. Tarpon 140).

Rüdiger
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.05.2017, 14:07
stupai stupai ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2017
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von Ruesch Beitrag anzeigen
Hallo Stupai,

ich würde ernsthaft über ein Sit on Top nachdenken und dann mit Träger
aufs / ans WoMo. .....
Es geht wirklich nicht; "oben" ist schon belegt ( Boxen, Solar ).
Ich stand schon mal vor 10 Jahren vor dem gleichen Dilemma: dann entschied ich mich für einen Schlauchboot mit 5 PS Motor. Folge: jrgendwann nimmt man das Teil nicht mehr mit, weil es viel Platz belegt, "im Mittelpunkt des Urlaubs" steht und letzlich vor und nach der Benutzung viel Arbeit macht .
Wenn sowas dabei hast, überlegst ständig ob der Platz wo du gerade stehst sich dafür eignet das Boot zu benutzen; meisten lautet die Antwort: nein.

Deswegen strebe ich eine andere - wenn auch nicht perfekte - Lösung an.
Die perfekte Lösung nutzt mir nichts wenn sie daheim unter dem Bett liegt !

Danke

PS: der Rutenhalter ist nicht wirklich wichtig, denn meistens wird mit der Pilktechnik gefischt.
Hier wäre eine Steueranlage mit Fußsteuerung eher sinnvoll.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.05.2017, 14:20
Ruesch Ruesch ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2017
Beiträge: 13
Standard

OK,

falls Du es noch nicht gesehen hast. Im Flohmarkt hier wird ein Klepper und ein Gummotex angeboten.

Ansonsten Petri Heil und viel Erfolg bei der Bootssuche.

Rüdiger
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufhilfe benötigt, Ally oder Pakboat oder ??? polarweb Faltboot 2 13.04.2016 05:47
Kaufhilfe Dachtransport muellekoven Ausrüstung - Tipps und Tricks 10 28.09.2014 19:15
Kaufhilfe Kajak aufblasbar AMfromCH Ausrüstung - Tipps und Tricks 3 25.07.2014 21:17
Kayak für Familie aufblasbar = Empfehlung ? Pandakind Ausrüstung - Tipps und Tricks 3 18.06.2008 15:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.