DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Kanu-Freizeitsport > Reisen, Routen & Reviere

Reisen, Routen & Reviere Du brauchst Infos zu einem bestimmten Gewässer? Hol Dir hier Infos aus erster Hand.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.02.2016, 20:29
Schoenwetterfahrer Schoenwetterfahrer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Bischberg
Beiträge: 11
Standard Erfahrungen zur Befahrung der Ölschnitz

Wer kann mir mit Erfahrungen bei der Befahrung der Ölschnitz (Rechter Nebenfluss des Weißen Main) behilflich sein? Wer ist die Ölschnitz schon einmal gepaddelt? Wer kennt jemanden, der die Ölschnitz schon mal befahren hat? Wer kennt oder hat einen Bericht über die Befahrung der Öschnitz?
Es wäre schön, wenn du dich dann mit mir in Verbindung setzen würdest!
Vielen Dank.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.02.2016, 21:45
Amateur1 Amateur1 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2016
Beiträge: 2
Lächeln

Hallo Schönwetterfahrer,

bin die Ölschnitz schon öfter gefahren; zuletzt heute. Die Ölschnitz ist ein schöner etwa 3 bis 7m breiter Kleinfluss (bis WW II) in wirklich schöner Landschaft mit steilen Hängen.

Interessant zu fahren nach meinem Befinden bei Wasserstand ab 195 cm beim Pegel Ölschnitz in Bad Berneck; heute waren es knapp über 200 cm.

Ich steige immer bei der Entenmühle ein (Gasthaus mit kleinem Parkplatz direkt am Fluss) und am Ende des Kurparks in Bad Berneck kurz vor dem Wehr (mit etwas Rücklauf) aus. Sind dann so ca. 6 km bzw. 1 Stunde). Dann ziehe ich meine Joggingschuhe an und laufe zurück zum Auto (2. Trainingseinheit ;-). Von weiter oben bin ich noch nicht gefahren. In Gefrees ist die Ölschnitz allerdings noch ein kleines Bächlein. Da befüchte ich auch viele Äste.

Auf der beschriebenen Strecke ist nur 1 Wehr, das aber bei einem Wasserstand ab 200 cm und nach Besichtigung im rechten Bereich befahren werden kann. Mit umgefallenen Bäumen ist zu rechnen; auch mit tief hängenden Ästen. Musste deshalb heute 1x umtragen. Aber insgesamt nicht störend und weitgehend freie fahrt.

Grundsätzlich kann auch weiter durch Bad Berneck in den Weißen Main gefahren werden; habe ich aber selbst noch nicht gemacht. Allerdings sind hier links und rechts Mauern und besagtes Wehr am Ende des Kurparks mit etwas Rücklauf.

Viele Grüße
Stefan
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.02.2016, 21:20
Schoenwetterfahrer Schoenwetterfahrer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Bischberg
Beiträge: 11
Standard

Guten Abend Stefan,
vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mir vor ca. zwei Wochen mal die Ölschnitz durch Bad Berneck bei einem Pegel von ca. 175 m angeschaut. Bei der Besichtigung habe ich für mich die Entenmühle auch als obersten Einsetzpunkt festgelegt. Ich habe auch die Befahrung durch Bad Berneck als für mich möglich eingeschätzt.
Fährst du die Ölschnitz alleine?
Ist die Ölschnitz tatsächlich bis WW2?
Durchgängig oder nur an einigen Stellen?
Wie schätzt du die Durchfahrt durch Bad Berneck bei einem Pegel um 2 Meter ein?
Welchen Mindestpegel würdest du für Befahrung der Ölschnitz angeben?
Kennst du den Weißen Main im Anschluss bis Himmelkron?
Ich freue mich auf deine Antworten.
Guido
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.02.2016, 21:51
Amateur1 Amateur1 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2016
Beiträge: 2
Standard

Hallo Guido,

insgesamt wohl eher WW I; WW II max. an einzelnen Stellen mit kleineren Stufen oder bei für Kleinflüssen typischen engeren Durchfahrten mit Gehölz im flotten Hauptstromzug. Unter 195 cm würde ich nicht fahren. Insbesondere im Kurpark ist der Fluss dann etwas breiter und sehr flach, da hat man bei niedrigern Pegelständen dann öfter mal Bodenkontakt.

Die Durchfahrt durch Bad Berneck sollte bei Pegel 200 m grundsätzlich möglich sein. Das Wehr/die Rutsche am Ende des Kurparks/am Beginn der Ortsdurchfahrt ist m. E. grundsätzlich befahrbar. Bezüglich des leichten Rücklaufs sollte man aber vorher aussteigen und sich das dann nochmal konkret anschauen. Nach dem Wehr beginnen dann unmittelbar die Ufermauern, die einen Ausstieg im Ort unmöglich machen. Innerhalb der Ortschaft sind dann einige kleinere von außen betrachtet m. E. fahrbare Stufen. Wie gesagt, ich bin selbst noch nicht durchgefahren.

Den Weißen Main bin ich ab Bad Berneck (Brücke B2) auch schon öfter gefahren. Ist insgesamt leichter; viele Windungen und Kehrwasser. Das Wehr/die Wehrrutsche in Lanzendorf kann befahren werden. Das Wehr in Himmelkron muss links umtragen werden. Bis Lanzendorf ist immer wieder mit umgefallenen Bäumen zu rechnen. Habs hier noch nie ohne Aussteigen geschafft.

Wenn der Pegel für die Befahrung der Ölschnitz ausreicht ist der Pegel für den Weißen Main unterhalb Bad Berneck schon relativ hoch. Zwischen Bad Berneck und Lanzendorf kommt dann noch eine niedrige Brücke, die bei einem Pegel Weißer Main in Bad Berneck über 155 oder 160 möglicherweise auch umtragen werden muss. Der optimale Pegel für die Befahrung des Weißen Mains ab Bad Berneck bis Himmelkron ist m. E. 145 bis 150 cm (Pegel Weißer Main in Bad Berneck). Unter 140 fahre ich nicht; da hat man dann schon öfter Bodenkontakt.

Die Befahrung der Ölschnitz ist wasserstandsbedingt immer eine sehr spontane Angelegenheit. Leichtsinnigerweise bin ich dann auch oft alleine unterwegs.

Gruß Stefan
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.02.2016, 18:21
Schoenwetterfahrer Schoenwetterfahrer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Bischberg
Beiträge: 11
Standard

Guten Abend Stefan,

jetzt habe ich ja alle Informationen zusammen - vielen Dank für deine ausführlichen und aufschlussreichen Antworten.

Bevor du das nächste mal wieder spontan alleine unterwegs bist kannst dich ja auch mal spontan vorher bei mir melden. Eventuell könnten wir ja dann zu zweit fahren. Ich komme übrigens aus Bamberg!

Ich sende dir mal meine Koordinaten per Mail.

Nochmals vielen Dank für deine wertvollen Infos!

Guido
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Isar Befahrung lolc4500 Wildwasser 4 19.02.2016 10:29
Rhein-Herne Kanal keine durchgehende Befahrung möglich Hans-Joachim Kanuwandern 2 17.04.2015 15:06
Erfahrungen mit TM-Kajaks Kanuvirus Kanuwandern 7 29.09.2011 22:42
Befahrung Nord-Ostsee-Kanal Charly Reisen, Routen & Reviere 1 14.03.2011 12:27
Befahrung der Seine unterhalb von Paris kochg2000 Kanuwandern 0 14.10.2010 09:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.