DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Kanu-Freizeitsport > Kanuwandern > Faltboot

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.01.2007, 16:57
Arnd Gehrmann Arnd Gehrmann ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 85
Standard Boot 2007

Heute hab ich es endlich geschafft und war da. Vielleicht ist es interessant, wenn mal ein paar Meinungen dazu kämen.

Siehe auch http://www-users.rwth-aachen.de/Arnd...125_Boot_2007/

Meine:

1. Ich finde schon seit Jahren die Halle 4 einfach grauslich. Sie ist eine der Ältesten, die Beleuchtung (eher die Verdunkelung) schreckt an den Eingängen von Halle 5 oder von draussen etwas ab. Nicht, dass ich das nicht gut finde, wenn , vor allem an vollen Wochenenden, die übliche Laufkundschaft, die sowieso nicht paddelt, abgeschreckt wird aber evtl. ist es auch für Paddler nicht so toll. Bruno von Nautiraid sah das auch so. Die Messe hat gar kein Konzept, die Paddler mal etwas zusammenfassender und stimmiger zu präsentieren. Vielleicht sollten sich da auch die Paddelfirmen mal zusammentun und etwas Neues gemeinsam machen.

2. Neuheiten: Das Kleppergerüst aus Carbon für den Aerius-Expedition-Zweier. Tolle Sache, es ist sehr viel leichter, als das Holzgerüst, kostete aber ca. 3550 € (Nur das Gerüst alleine!). Alle Teile sind aber völlig identisch mit den Holzteilen. Man kann also nac und nach aufrüsten.

Ich bin kein Materialwissenschaftler und ich nehme an, Klepper hat das erprobt. Trotzdem finde ich die Beschaffenheit der Teile etwas merkwürdig. Nur die äusserste,dünne Haut ist aus Carbon. Innen ist eine Art Schaum. Mit der riesigen Reissfähigkeit von Carbon mag das aber den Zweck erfüllen.

Dann hab ich mir einen Labsus erlaubt, als ich fragte, ob die 3550,-€ der Preis des Aerius-Expedition-2er mit dem neuen Gerüst wären... :-) Ne, das ist nur der Preis für das Ersatzgerüst alleine! O.K. hab ich nicht nachgedacht aber Carbon ist nicht unendlich teuer und man kann es gut verarbeiten, wie anno dunnemals GfK.

Mir kam die Idee, einzelne Teile der Gerüste meiner Faltboote in Zukunft ähnlich zu ersetzen, also vom alten Teil eine Form (Gips) abnehmen, und selber mit Lamiat, Carbon, Kevlar oder sogar "nur" GfK" neu zu schaffen. Ich brüte darüber und werde versuchen :-)

3. Weitere Neuheit, der Einer mit Alugerüst bei Pouch! Zuerst, das Packmass . fein - eine grosse Tasche. Das Gerüst sieht funktionell aus (Schön ?). Die Senten werden durch Schieber miteinander verbunden.

Ich schreibe das in die Faltbootecke, weil das wirklich die einzigen Neuheiten waren (so ich sehen konnte). Daher verlinke ich das von anderen Ecken später mal.


So, wer war noch da und ?

A.

Geändert von Arnd Gehrmann (26.01.2007 um 09:00 Uhr) Grund: Link zu Bildern zugefügt
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.01.2007, 20:31
Lutz Lutz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2007
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 115
Standard

Hallo,
bei Pouch sah man neben den Zweiern und dem Falkanadier mit seinem schönen formverleimten Holzsüllrand auch wieder mit dem hübschen SE 2005 das Faltboot mit dem schönsten Gerüst unter allen aktuell gefertigten Modellen.
Das Highlight war aber trotzdem der 370cm lange und nur 12kg leichte KE 2007 mit seinem Alu-Gerüst, an dem mir vor allen Dingen der geniale Spannmechanismus des Kielstabes mit dem seit Heurich bewährten Kniehebelsystem gefallen hat. Außerdem ist es das einzige Alu-Faltkajak mit einer wirklich formschlüssigen Verbindung zwischen den Spanten und den Längsrohren - wieso kommt man eigentlich nicht in Kanada auf solche Ideen?.
Ich bin schon jetzt gespannt auf größere Versionen.
Mein Bruder hat sich gleich einen bestellt, ein Faltboot, daß man auf dem Motorrad transportieren kann und im Gegensatz zum Puffin ein richtiges Kajak ist, wollte er sowieso schon immer haben.
Auf dem Klepper-Stand war das Aerius-Carbon-Gerüst wirklich ein schöner, aber mit 3500,-€ auch ein teurer Hingucker.
Es kommt mir aber auf keinen Fall leichter vor, als meine 70 Jahre alten T6-Sportzweier-Gerüste. Bei den 8kg Gewichtsersparnis gegenüber der Serienvariante muß man auch anmerken, daß die Aerius-Gerüste in den letzten 50 Jahren immer weiter entfeinert wurden (Früher hatten z.B. die Eschenleisten der Bordwände nur an den Scharnieren den heutigen Querschnitt, dazwischen waren sie verjüngt und auch das Sperrholz ist deutlich dicker geworden).
Nach den Erfahrungen, die ich bisher mit Carbonteilen im Kajak und noch mehr im Motorradbereich gemacht habe wäre ich skeptisch bezüglich der Stabilität und der Dauerhaltbarkeit.
So wie das aufgebockte Gerüst knirscht, wenn man etwas auf die Bodenleiter drückt, würde ich mich jedenfalls nicht mittig hineinstellen, während man so etwas mit den Standard-Holzgerüsten jederzeit machen kann, ohne daß es Bruch gibt.
Toll finde ich es aber trotzdem, daß es so etwas gibt, für so etwas bin ich immer zu haben.
Schön und mutig ist auch, daß man bei Klepper mit dem T 100-Jubiläumsmodell wieder ein schlauchloses Boot aufgelegt hat.
Mit der Übernahme des 545cm-Aerius-Gerüstes mit seinen senkrecht stehenden Bordwänden hat man es sich aber etwas leicht gemacht, außerdem hätte ich mich nicht getraut solch eine schlaff und faltig sitzende Haut auf meinem Messestand der Weltöffentlichkeit zu präsentieren. Wenn das Know-How für solche Arbeiten in der eigenen Firma nicht mehr vorhanden ist, sollte man solche Aufträge lieber extern vergeben, vielleicht war aber ja auch nur die Zeit bis zum Messetermin etwas knapp.
Ich fürchte, daß davon ähnliche niedrige Stückzahlen wie vom T90 oder Aquilus verkauft werden (das liegt natürlich auch an dem großen Angebot an schönen Gebrauchtbooten a la TSII, KS75 oder diversen Vorkriegs-Sportzweiern, die in Verbindung mit einer neuen Haut von einem der unabhängigen Hautschneider die bessere und günstigere Wahl sind).
Bei Globetrotter wurde neben den üblichen Feathercraft, bei denen sich nichts geändert hat, ein Triton Ladoga 1 gezeigt.
Bruno Maitre hat bei Nautiraid bis auf Birgit Fischers Faltrennkajak die komplette Palette einschließlich eines neuen Faltkanadiers aufgebaut.
Schade eigentlich, vor 2 Jahren war das kleine schwarze von Frau Fischer doch die Messeattraktion überhaupt.

Viele Grüße
Lutz

Geändert von Lutz (25.01.2007 um 23:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.01.2007, 18:28
Arnd Gehrmann Arnd Gehrmann ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 85
Standard ... und mal rüber in´s Faltbootforum

Nicht doppelt moppeln!
Hier gibts einen bebilderten thread dazu
http://www.faltboot.de/forum/read.php?1,103955
A.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DM Jugend/Junioren 2007 Gerd Kanu-Slalom 0 01.09.2007 22:05
Mitfahrgelegenheit JEM 2007 01.07. bis 15.07.2007 McLane Wildwasser 2 16.05.2007 15:46
Rheinfallbefahrung am 17-03-2007 Habitat 80 Wildwasser 28 14.05.2007 14:43
Kanushow 2007 alex Kanu-Neuigkeiten 3 04.02.2007 10:38
Boot 2007 Arnd Gehrmann Kanu-Neuigkeiten 2 22.01.2007 11:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.