DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Kanu-Freizeitsport > Sicherheit

Sicherheit Unsicher, welche Sicherheitsvorkehrungen vorm Paddeln nötig sind? Frag erfahrene Paddler.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.12.2013, 14:17
OhneBoot OhneBoot ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 18
Standard Nachts auf dem Wasser (See)

... und mich würde es wirklich reizen, meine nächtliche Sternschnuppenguckerei aufs Wasser zu verlegen...

Kein Fluss, kein Meer - ich spreche wirklich von einem See.

Muss ich eine Lampe "an" haben oder reicht es, eine Lampe mitzuführen, um mich - wenn erforderlich - sichtbar zu machen?

Darf ich nachts überhaupt aufs Wasser?

Und wenn Lampe - was für eine denn?



Im Web finde ich viel Unsinn, auch beziehen sich die meisten Artikel auf das Fahren an der (meist ausländischen) Küste.



Freue mich sehr über Antworten.


Alles Liebe,


OhneBoot
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.12.2013, 15:56
EinPaddler EinPaddler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2010
Beiträge: 187
Standard

Hallo OhneBoot!

Ein See... Mmmh... Bodensee oder ein kleiner Badesee?

Sobald auf einen Gewässer andere Wasserfahrzeuge unterwegs sind, kannst Du davon ausgehen, dass Du nachts eine entsprechende Beleuchtung führen musst (siehe Wikipedia: Lichterführung). Auf kleineren Seen ohne andere Wasserfahrzeuge solltest Du nachts eine funktionsfähige Taschenlampe dabei haben, um dich gegebenenfalls bemerkbar machen zu können. Könnte ja sein, dass neben Sternschnuppenguckern auch noch Angler mit einem Boot auf Fischzug sind... Sinvollerweise ist die Taschenlampe wasserdicht.

Bitte beachte, dass eventuelle Befahrungsregelungen auch nachts gelten. Und denke bitte auch daran, dass derzeit das Wasser sehr kalt ist und Du nur gut ausgerüstet auf das Wasser gehen solltest. Erst recht wenn Du nachts die Einsamkeit auf einem See suchst.

Viele Grüße
EinPaddler
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.12.2013, 12:23
T.S. T.S. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2007
Ort: DU
Beiträge: 449
Standard

Zitat:
Zitat von EinPaddler Beitrag anzeigen
............ auch noch Angler mit einem Boot auf Fischzug sind... Sinvollerweise ist die Taschenlampe wasserdicht........

Viele Grüße
EinPaddler
Moin,
oder ein 100 Gramm Wurfblei mit Schwung auswirft.....
...auch soll es Jäger geben, die nach Gehör auf die Entenjagd gehen

Auch jemanden über das Vorhaben informieren, damit die DLRG-Taucher wiissen, wo sie suchen sollen

Gruß Thomas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.12.2013, 21:18
syncronizer syncronizer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2012
Beiträge: 4
Standard geht alles...

schon praktiziert, aber nur im Sommer, macht Spaß und ist reizvoll.

Im Winter wärs mir zu heikel. Da kommen zu viele gefährliche Dinge zusammen.

Als lampe empfehle ich eine wasserdichte Stirnlampe, da hat man die Hände frei bei leuchten (z.B. zum Paddeln).

Man sollte auch hin und wieder um sich schauen, manchmal hört man andere Objekte auf dem Wasser erst sehr spät (weis nicht woran das liegt, aber schon erlebt).

Also, besorg Dir übern Winter ein Boot. ;-)

Gruß,
Syncronizer
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.01.2014, 10:59
OhneBoot OhneBoot ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 18
Standard

Hallo und Danke für Eure Antworten!

nun, es ist ein großer See im Schwarzwald und tagsüber schippern da auch Ausflugsboote herum.

An die Angler mit Wurfblei habe ich gar nicht gedacht... das gäbe u. U. ein dolles Loch in meinem aufblasbaren Wasserteil...

Die Idee mit der Stirnleuchte finde ich sehr gut!!!

Taschenlampe, wasserdicht, ist selbstredend.


Und ich werde das definitiv im Sommer machen, wenn es auch nachts halbwegs warm ist. Auch überlege ich, ob ich mein Kajak per Seil an einem Baum festbinde. Irgendwann schlafe ich ein... und wer weiß, wo es mich da hintreibt....???



Danke auch für den Hinweis, wie mich die Taucher finden können...



OhneBoot
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.01.2014, 14:37
Brittania Brittania ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2014
Ort: 8700
Beiträge: 8
Standard

Also wenn es nur so ein Erholungsee ist, dann wüsste ich nicht, warum es da irgendwelche Probleme geben sollte. Das habe ich mit einer Freundin im Sommer öfter gemacht und da fahren über Tag nur Leute mit Tretbooten, von daher waren wir auch alleine. So dunkel war es da nie, dass wir noch extra Licht gebraucht hätten, auch weil an den Wegen ringsherum viele Lampen stehen. Trotzdem ist eine wasserdichte Taschenlampe natürlich immer sinnvoll. Im Winter stelle ich es mir allerdings schon problematisch vor, besonders bei den jetzigen Temperaturen. Einschlafen würde ich da jedenfalls nicht wollen und wenn dein Boot aufblasbar ist, erst recht nicht. Solltest du ins Wasser müssen, unterkühlt dein Körper sehr schnell.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.01.2014, 16:01
Chillosaurus Chillosaurus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Kings -town
Beiträge: 1.128
Standard

Normalerweise ist bei beschifften Gewässern des Nachts für Paddler ein weißes Rundumlicht in 1m höhe über der Wasseroberfläche Pflicht. Eine Stirnlampe wäre somit ungenügend (kein Rundumlicht, keine ausreichende Höhe). Erkundige dich bei den zuständigen Behörden.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.01.2014, 17:03
OhneBoot OhneBoot ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 18
Standard

Hmmm...

die beste Lösung wäre hier wohl, mir einen kleineren "nicht beschifften" See zu suchen (wir haben ja hier genug).

Ein Meter Rundumlicht. Da müsste ich ja sitzen und mir so ein Teil auf den Kopf schnallen...




OhneBoot
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.01.2014, 13:08
T.S. T.S. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2007
Ort: DU
Beiträge: 449
Standard

Zitat:
Zitat von OhneBoot Beitrag anzeigen
Hmmm...
die beste Lösung wäre hier wohl, mir einen kleineren "nicht beschifften" See zu suchen (wir haben ja hier genug).
Ein Meter Rundumlicht. Da müsste ich ja sitzen und mir so ein Teil auf den Kopf schnallen... :
OhneBoot
Hallo
wir sprechen hier auch von Kanuten und nicht über Bade-Boot-Kapitäne

....auf der LuMa brauchste auch keine Lampe.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.01.2014, 14:15
OhneBoot OhneBoot ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2013
Beiträge: 18
Standard

Richtig, T.S. ...

... gleich den Neuzugängen im Forum Bescheid geben, was von ihrem Gefährt zu halten ist...



OhneBoot
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rau-Wasser-Stützen Udo Beier Küste 0 22.06.2016 09:56
GPS Routing auf dem Wasser per Garmin? FrankGWb Ausrüstung - Tipps und Tricks 11 26.01.2015 20:42
Kanuwandertonnen im Wasser hinterherziehen? westcliff_0023 Kanuwandern 20 05.07.2013 09:00
Luft, Wasser & Wind Udo Beier Küste 0 18.04.2013 20:11
Wieder aufs Wasser! Gerhard Falk Paddler-Treff 11 29.11.2011 18:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.