DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Leistungssport > Wildwasser-Rennsport

Wildwasser-Rennsport Mit Karacho den Bach runter - hier erfährst Du, wie, wann und wo das geht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.06.2007, 19:01
DKV_Adminostrubel DKV_Adminostrubel ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 05.06.2007
Beiträge: 113
Standard Wildwasserfilm bei Youtube

Hallo zusammen,
hier habe ich einen tollen Film vom Weltcup unserer Kanu-Wildwasserrennsport Nationalmannschaft in Ivrea entdeckt. Zwar sind unsere Recken seltener zu sehen, aber die Strecke muss hammerschwer gewesen sein.

Viel Spaß beim gucken
http://www.youtube.com/watch?v =vpylDx3VQnQ

Gruß Oliver
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.06.2007, 09:17
Manuela Manuela ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Siegburg
Beiträge: 10
Manuela eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Video Ivrea

Leider funktioniert der obige Link nicht.

Hier nun die richtigen Links - und es war wirklich eine hammerharte Strecke



http://www.youtube.com/watch?v=vpylD...related&search

und

http://www.youtube.com/watch?v=vEbMQ...related&search



Manuela
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.06.2007, 10:38
KajakFun KajakFun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2007
Ort: Bodensee
Beiträge: 148
Standard

Cool, endlich mal wieder ein Bach mit Wasser und netten Stoppern.
Feeling fast wie auf der oberen Ötztaler Ache bei gutem Wasserstand.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.06.2007, 14:40
AndreasP AndreasP ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Hürth
Beiträge: 321
Standard

Schöne Bilder und endlich wieder ne richtige Strecke.
Nicht so ne Schülerstrecke wie in Karlsbad.
Das wird dann auch wieder interessanter fürs Fernsehen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.01.2008, 13:29
Ich Ich ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2008
Beiträge: 3
Standard

Ach soooooooooo.... genau.
Ich glaub hier sind nen paar Leute, die mal sowas von gar keinen Plan haben!!!
Ich glaube hier sind mit sicherheit einige dabei, die übergewichtig sind und einfach mal ihren Senf dazu geben. Selber würden die meisten von euch nich ma Monschau geschweige denn Augsburg im Rennboot runterkommen. Hobby´s so wie ich gesehn habe wanderfahren auf der Sieg oder so. Ich glaub wenn da dieses Jahr bei der WM sonen Wasser is, dann werden sich bestimmt einige überlegen, ob ihnen nicht ihre Gesundheit und Material wichtiger ist.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.01.2008, 19:43
Veronika Veronika ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2007
Beiträge: 15
Unglücklich Grundsatzdiskusion

Hallo zusammen!
Klar ist die WM-Strecke nicht von schlechten Eltern, da gebe ich meinem Vorredner recht, aber wenn man sich die Rennen auf nationaler Ebene anschaut. In Bayern z. B. finden alleine 3 Rennen auf der Donau statt und die hat höchstens Schiffwellen zu bieten, wenn mal eines durch fahren sollte. Die Anzahl von Rennen im leichten Wildwasser schrumpft leider stetig. Außerdem sinkt auch die Interesse der Vereine, die nebenbei auch noch breitensportlich Wildwasser fahren an dem Wildwasserrennsport, die haben schließlich etwas beseres zu tun als im Sommer jedes Wochenende auf ein Rennen auf einem Zahmwasserbach zu fahren. Da macht Wildwasserfahren mehr Spaß, auch schon den Kids. Und motiviere dann solche Kids mit dir auf solche Rennen zu fahren. Die zeigen dir einen Vogel und fahren zum Bongo fahren. Und dann soll sich noch einer beschweren, man habe keinen Nachwuchs, wenn die Rennveranstaltungen immer langweiliger werden.
Servus!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.01.2008, 21:01
Ich Ich ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2008
Beiträge: 3
Standard

Ja klar das ist schon richtig und das ist ja auch meine Meinung.
Allerdings muss ich sagen, dass nicht nur unser Team, sondern auch Teams aus anderen Nationen auf der Strecke ziemliche Probleme hatten. Ungefähr die halbe französische Mannschaft hat sich da verletzt. Darunter im übrigen auch Stephane Santamaria der mehrmaliger Vizeweltmeister im C1 ist und 3maliger Europameister im C2. Das ist einer der besten Fahrer die es gibt und trotzdem hat er sich die Schulter ausgekugelt.
Das selbe ist auch David Knebel aus Tschechien passiert obwohl auch er schon Weltmeister ist. Diese Fahrer fahren erheblich besser als wir Deutschen!!!
Klar ist schon auf jeden Fall, dass wir viel zu wenig Wildwasserrennen fahren.
Aber wenn man mal so überlegt, wie viele Wildwasserbäche haben wir denn in Deutschland noch wenn man mal Ilz, Monschau, Augsburg und evtl. den neuen Kanal im Osten abzieht?
Wobei ich mich an eine Aussage von unserem ICF-Chef Jens Perlwitz erinnere, wo er vor 2 Jahren auf deu Deutschen behauptet hat, dass der deutsche Nachwuchs schwerere Strecke fahren würde als in anderen Nationen. SCHWACHSINN!!!
Ich bin mit einigen Tschechen ganz gut befreundet und daher weiß ich, dass die als Schüler schon so Hammerbäche, wie Spindler Mühle, Lipno oder Kamenice fahren und sich schon dann versuchen für eine Junioren-WM oder EM zu qualifizieren. Also kommts nicht von ungefähr, dass die Tschechen mittlerweile von allen Nationen am erfolgreichsten sind und auch erheblich besser Wildwasserfahren als der Rest geschweige denn die Deutschen.
Und die waren die einzige Nation, die ein offizielles Protestschreiben an die ICF geschickt hat.
Im C1-Rennen gab es nur 2 Leute, die konntrolliert zwei Sprintläufe da runtergebracht haben. Vladi Panato und Igor Gojic.
Es gibt im übrigen auch Trainer, die sagen, dass sie es nicht schlimm finden würden, wenn der Sportler nicht unbedingt ein zu großes Risiko auf sich nehmen will und da nicht fährt.
Und alle die behaupten, es wäre nicht so "dramatisch" bzw. schwer, wie die Sportler es sagen sollten erstmal selber runterfahren.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.01.2008, 13:57
Chillosaurus Chillosaurus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Kings -town
Beiträge: 1.126
Standard

Wenn sich so unglaublich viele Spitzenfahrer verletzen, dann ist mir ein Rätsel, warum man solch ein Rennen dann stattfinden lässt und nicht versucht auszuweichen, weil doch eindeutig klar ist, dass eine Gesundheitsgefährdung vorliegt. Das kann natürlich nicht von den Sportlern ausgehen, dafür würde ich den Veranstalter verantwortlich sehen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.01.2008, 12:29
Ich Ich ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2008
Beiträge: 3
Standard

Weil die Italiener nen Sponsor haben, der nur dann Sponsor bleibt, wenn die WM da stattfindet. Sie haben ja auch behauptet, dass sie die Strecke entschärfen würden, aber ob sie das wirklich machen bzw. genug muss man abwarten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.