DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Kanu-Freizeitsport > Wildwasser

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.04.2018, 03:00
torsten71 torsten71 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2017
Beiträge: 6
Standard Prijon Taifun Flusswandern und Seenwandern?

Hallo.
Ich kann einen Prijon Taifun bekommen.
Jetzt meine Frage kann ich mit dem Kajak Flüsse wie die Leine, Aller und Mittellandkanal befahren?
Ich möchte im Sommer auch eine mehr Tages Tour über die Mecklenburgische Seenplatte machen.
Würde das mit dem Taifun funktionieren? Oder sollte ich das sein lassen, aufgrund des geradeaus Laufes des Kajaks?
Wir haben ein 2er Missouri, aber ich suche eine handlichere Alternative, wenn ich alleine Paddeln gehe.

Gruß Torsten
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.04.2018, 11:34
d-harry d-harry ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Köln
Beiträge: 378
Standard

Geradeauslauf ist zum Tourenpaddeln eher so naja.

Du hast halt bei weniger Strecke den gleichen Trainingseffekt.

Kann man machen. Moderne Boote sind zwar definitiv besser, aber man sollte auch davon keine Wunder erwarten. Nicht wenige in meinem Verein fahren den Taifun auf Mittelrheintour, Sülz, Agger Sieg usw.
__________________
Das Seepferdchen ist kein Schwimmabzeichen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.04.2018, 19:58
topo topo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2012
Ort: Bad Honnef
Beiträge: 255
Standard

schönes Boot für kleine und mittlere Gewässer. Für große Gewässer würde mir etwas Geschwindigkeit und Geradeauslauf fehlen.

Der Stauraum ist gegrenzt. Eigentlich kann man mit dem Boot, wenn der Preis stimmt, nichts falsch machen. Absoluter Klassiker. Wenn man den mit der Luke nach unten an Land legt liegt man übrigens auch sehr bequem dadrauf.

(Wie gesagt Finger weg, wenn es viel Gepäcktour auf großem Wasser werden soll.)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.04.2018, 08:47
haubentaucher haubentaucher ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 604
Standard

Habe selbst einen "Olympia", den minimal größeren Vorgänger in GFK, und kann jedes einzelne Wort von Topo voll unterstützen. Trotzdem ist es kein besonders aufregendes Boot.

Wegen dem runden Bug hat man bei Gegenwind und kleinen Wellen immer etwas Erfrischung, die natürlich auch nerven kann. Bei sehr starkem Seitenwind (5 Bft) wird er unangenehm luvgierig. Sonst finde ich den Geradeauslauf, ob auf Seen oder am Meer absolut okay für ein Boot dieser Art. Wenn man aufhört zu Paddeln dreht er sich halt. Das ist bei diesen Booten aber nicht ungewöhnlich. Beim Surfen am Meer reagiert er sehr willig auf Heckruder und ist auch sonst ausgesprochen gutmütig.
Ein Paddelkamerad, eher Läufertyp, fährt mit seinem Olympia seit Jahren alle Wandertouren und hält in Wandergruppen gut mit. Allerdings gehört er zu den ausgesprochenen Vielpaddlern. Das Boot läuft leicht und sicher, ist aber kein schnelles Boot, wie Harry das schon angedeutet hat. Trotz der auf den ersten Blick sehr ähnlichen Form ist er gegenüber seinem Vorgänger, den "Canyon", der später von Hart gebaut wurde und gegenüber den ähnlichen Booten von Bavaria eine absolute Rakete. Ich habe es mal probiert und auch geschafft, mit diesem Boot bei mittlerem Wasser gegen den Strom um die Loreley rumzufahren. Krabbeln wäre schneller gewesen, aber es spricht trotzdem etwas für das wenn auch bescheidene Potential in dem Boot.

In unserem Verein haben wir Taifune für Paddeleinsteiger und zur Kinderbelustigung nach dem Training an warmen Sommertagen. Es gibt ein Foto wo ein Kind paddelt und vorn eins auf dem Deck des Bootes steht. Mit 4 bis 5 Kindern schließlich liegt er auf "Sehrohrtiefe". Das spricht zum einen für die Gutmütigkeit, zum anderen dafür, dass das Boot auch mit Ladung hohe Sicherheitsreserven hat.

Die Qualität ist sowohl beim Taifun als auch beim Olympia legendär. Es gibt nur wenige Hersteller, die da rankommen.

VG, Chris
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
flusswandern, seenwandern, taifun

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.