DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Kanu-Freizeitsport > Ausbildung & Training

Ausbildung & Training Wie der Name schon sagt...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 06.09.2016, 08:12
haubentaucher haubentaucher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 596
Standard

Hallo zusammen,

eine Wanderfahrergruppe in einem benachbarten Verein wird dir sicher weiterhelfen können und wollen. Vielleicht findest Du eine nette Gruppe, mit der Du anfangs, vielleicht auch später noch mitfährst.

Bezüglich der Anatomie ist vielleicht nicht so deutllich geworden, dass man sich, während man das Paddelblatt nach hinten zieht, auf der gleichen Seite mit dem Fuß auf einem Stemmbrett o.ä. abstützt. Es geht Notfalls auch ohne, aber der Kraftschluss und die Kippstabilität des fahenden Bootes werden darunter leiden. Vielleicht kannst Du Dir schon vor der ersten Fahrt etwas ein- an- oder umbauen, damit Du Dich links und rechts in Fahrtrichtung abstützen kannst.

Chris
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.09.2016, 15:28
cleghinki cleghinki ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 11
Standard

Hallo Haubentaucher,

lustiger Name. Habe einem Pärchen Deiner Gattung im Früjahr eine Woche zugesehen, weil die neben unserem Boot ein Nest hatten.

Die Idee mit der Wanderfahrergruppe werde ich wohl noch etwas nach hinten verschieben, bis ich selber etwas sicherer bin, weil ich sonst die ganze Bande aufhalten würde.
Danke für Deinen Beitrag und die Tipps zur Anatomie. Dazu werde ich mir mal etwas einfallen lassen. Vor der ersten Fahrt mit meinem Selbstbau.

Die eigentliche "erste Fahrt" habe ich seit heute hinter mir.
Gruß
Cleghinki
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.09.2016, 20:41
haubentaucher haubentaucher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 596
Standard

Zitat:
Zitat von cleghinki Beitrag anzeigen
Hallo Haubentaucher, lustiger Name. Habe einem Pärchen Deiner Gattung im Früjahr eine Woche zugesehen, weil die neben unserem Boot ein Nest hatten.
Vielleicht meine Enkel? Der Haubentaucher war mal Vogel des Jahres und außerdem fand ich den Namen für einen Bademeister mit Neoprenhaube passend.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.09.2016, 12:02
d-harry d-harry ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Köln
Beiträge: 363
Standard

Zitat:
Zitat von cleghinki Beitrag anzeigen
Die Idee mit der Wanderfahrergruppe werde ich wohl noch etwas nach hinten verschieben, bis ich selber etwas sicherer bin, weil ich sonst die ganze Bande aufhalten würde.
Mach das nicht, damit stellst du dich selbst in eine Ecke, in die du nicht willst.

Gehe zum nächsten Kanuverein. Frage dort den Wanderwart, wie es gehen könnte.
Wie oben schon geschrieben musst du auch technisch ungewöhnliche Wege gehen. Da sehe ich kein Problem drin und da wird sich auch jemand finden. Im zweifel kommst einfach mal rüber zu uns nach Köln Mülheim, wir finden einen Weg dich Fest ins Boot zu bringen.
Ich sehe bisher für dich, bis auf wenige Ausnahmen (Beratung, Ausstiegstraining...), keinen Grund für ein Einzeltraining. Du bist daher ein ganz normaler Anfänger, von denen es Tausende gibt.

Sag dir einfach, nächstes Jahr WW4
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.09.2016, 12:00
Mermaid Mermaid ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 31
Standard

wie wäre es denn mit "Kanu Tour Ruhr", liegt in Essen, also dann nicht allzu weit weg von dir.
War dort mal im Urlaub und kann nur Positives berichten
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.09.2016, 14:46
topo topo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2012
Ort: Bad Honnef
Beiträge: 254
Standard

wie war denn die erste Tour?
edit: --> http://forum.kanu.de/showthread.php?t=18460

von WW4 abgesehen finde ich den Beitrag von d-harry sehr gelungen, so kann das was werden. Vereinswebseiten sind so eine Sache. Meist lohnt es sich die Leute zu finden und zu treffen die tatsächlich regelmäßig auf dem Wasser sind. Motivierte Anfänger sind eigentlich überall gerne gesehen.

Die ursprüngliche Fragestellung war übrigens wirklich etwas unglücklich um Anschluss an ein Vereinstraining zu finden, aber das sortiert sich ja gerade etwas.

Wenn die Schotts (oder sagt man Schotten) dicht sind, werden weitere Autriebskörper meist nicht mehr verbaut. Da würde ich das Geld eher in eine gescheite gut passende Weste stecken. Wenn du deiner Konstruktion nicht so recht trauen solltest, kann es natürlich übergangsweise eine zusätzliche Beruhigung sein. Zielführender wäre wohl ein Gespräch mit einem Bootsbauer um Konstruktionsbedenken ausräumen zu können. Auf kaltes Wasser würde ich nur mit Material gehen dem ich vertraue.

Geändert von topo (12.09.2016 um 14:50 Uhr) Grund: edit Fahrbericht selbst gefunden
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.09.2016, 17:36
cleghinki cleghinki ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 11
Standard Der Hammer

Hallo Topp,
Sinus1 hat das echt super gemacht. Ist ärgerlich, dass grade noch klasse Wetter ist und ich echt so gar keine Zeit habe, das zu wiederholen.
Aber alleine beim ersten Versuch mit Sinus1 sind mir tausend Sachen klar geworden, die ich bisher alle nur theoretisch mal gelesen habe.
Ja, Am Boot muss ich noch was machen. Dachte an einen Laderaum auf der rechten Seite, wo sonst das Bein ist. Kann dann als Partikulier losziehen, da es sich bei den Ausmaßen ja eh um eine Art Kahn handelt.
Spass beiseite. Nu weiß ich schon mal, dass es nur ohne Prothese sinnvol ist. Dementsprechend muss ich eben die Stützen anpassen, so dass das Geleichgewicht und Bootskontakt stimmen. Werde das Holzboot mal zum Einfahren und lernen nehmen, bis ich das einigermaßen kann. Das Boot von Sinus1 war schon klasse. War zwar schwer zu jonglieren. Liegt aber an meiner Erfahrung und so wie es Sinus mir gezeigt hat, ist das auch für mich machbar.
Der Plan ist jetzt, die Holz-Dschunke bis zum nächsten Frühjahr flott zu haben und wenn Sinus1 dann noch will, machen wir so n paar Sitzungen mit meinem Boot. Ein paar Aspekte für den Bau habe ich auf jeden Fall noch mitgenommen. Gut dass ich den Deckel noch nicht drauf habe.
Was die Sicherheit angeht, werde ich vorher alles nochmal genau checken. Ich hänge einfach mal nen Gartenschlauch rein um zu sehen, was die Schotten so druff haben. Ja Schotten heißen die. Da muss die Frau wohl noch zwei karierte Röckchen klöppeln.
Sinus1 hat aber auf jeden Fall erreicht, dass es voll Spass macht und ich da dran bleiben werde. Irgendwie ist es ihm gelungen, Fragen zu beantworten, die ich gar nicht gestellt habe. Er hat mich meilenweit nach vorne gebracht.
Und es hat die ganze Zeit Spass gemacht. Der Arme hat aber auch echt lange im Wasser gestanden, bevor mein Hintern das alleine hinbekommen hat.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GEFUNDEN Einzeltraining im Raum Düsseldorf cleghinki Ausbildung & Training 0 06.09.2016 16:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.