DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Kanu-Freizeitsport > Wildwasser

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.09.2018, 18:10
SunkHD SunkHD ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2018
Beiträge: 2
Idee Neue Wildwasserstrecke in NRW!?

Hallo Zusammen,
Mich bewegt schon seit Längeren: Warum gibt es keine Wildwasserstrecke in NRW, obwohl das doch die Hochburg für Wildwasserfahrer ist? Ja ich weiß es gibt da z.b Hohenlimburg, aber weit und breit in der nähe keine vergleichbaren Strecken wie z.b der Eiskanal in Augsburg, der Kanupark in Makkleeberg (bei Leipzig) oder die Slalomstrecke in Prag! Wie wäre es denn, wenn man z.b an der Ruhr eine Strecke an einer Staustufe oder einem Wehr bauen würde? Also so wie z.b in Prag. Genug passende Staustufen gibt es ja, wo man eine Kanustrecke daneben bauen Könnte. Ein Beispiel wäre am Kraftwerg Raffelberg (an der Ruhr), mit einen Passenden Höhenunterschied von fast 7 Metern (ist nur ein Beispiel, genug informiert habe ich mich nicht ob das überhaupt dort machbar wäre). Man könnte dann dort mehreres Anbieten und verschiedene Wassersportarten betreiben: Wildwasser Rafting, Surfsport, Kanuslalom, Kanu freestyle u.s.w.

Was Haltet ihr davon?

Das ist jetzt nicht einfach nur so ne Idee oder so.
Machbar ist alles, es müssen sich nur genug Leute dafür Interessieren und dafür einsetzten. Die vielen anderen Kanustrecken haben auch ihre Geschichte und sind irgendwann mal entstanden.

Schönen Sonntag noch...

Geändert von SunkHD (02.09.2018 um 18:17 Uhr) Grund: etwas Kleinens nach nachgetragen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.09.2018, 11:45
walfreund walfreund ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2007
Ort: Essen
Beiträge: 93
Standard

Hallo,
die Idee ist durchaus gut, aber Du wirst einen langen Atem brauchen. Die Staustufen an der Ruhr sind fest in der Hand der Wasserkraftwerker, denen jeder Tropfen fehlender Turbinendurchfluß schmerzt. Die Vorstellung mehrere Kubikmeter ungenutzt in eine WW-Strecke zu verlieren werden diese mit bescheuerten Argumenten (Ökostrom, Versorgungssicherheit, etc.) torpedieren - ähnlich wie schon bei den Fischaufstiegen, wo kein Entgegenkommen zu sehen ist und man lieber alberne Fischaufzüge oder kaskadierende Rinnsale baut, um die EU-Vorgaben auf dem Papier zu erfüllen.
Wir hatten mal eine Slalomstrecke im Auslauf eines Kraftwerks, diverse Einbauten, um Kehrwasser zu erzeugen, wurden durch den Betreiber entfernt, da durch diese Hindernisse im Auslauf die Leistung der Turbinen wohl messbar sinkt (langsamerer Abfluss/Rückstau).
Der touristische Wert einer solchen Anlage oder einer Flusswelle (siehe Eisbach/München) wird leider massiv unterschätzt. Da sehe ich noch Marketingpotential.

Trotzdem viel Erfolg,
Christian
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.09.2018, 13:48
d-harry d-harry ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Köln
Beiträge: 384
Standard

Und da wo du den Kraftwerkbetreiber überzeugt bekommst, hast du den Naturschutz, Landschaftsschutz usw. gegen dich. Nicht zu vergessen die Anwohner, die auf sich verändernde Wasserstände allergisch reagieren.
Der Naturschutz wird dabei meistens aber nicht wirklich aus eigenem Antrieb gesehen, eher als Vehikel um eigene Vorstellungen durch zu setzen.
Bestes Beispiel ist die Verschlimmbesserte Strecke in Holibu. Schaue dir mal das Ding in Diekirch an, da willst du nie wieder durch Holibu schwimmen. Diese ganze Kopfsteinpflasteroptik ist halt Mist.
__________________
Das Seepferdchen ist kein Schwimmabzeichen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.09.2018, 16:43
NRW-48 NRW-48 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2016
Ort: 486..
Beiträge: 83
NRW-48 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Naja, die Idee ist ja bereits vorhanden und auch schon einiges dafür getan worden.
https://rp-online.de/nrw/staedte/dor...i_aid-20715637
Den aktuellen Stand dazu kenne ich aber nicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kanupark, kanuslalom, nrw, wildwasser, wildwassersport

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bin der Neue keule35 Outrigger-Canoe 2 17.04.2015 10:21
Neue Sortierung - Neue Rubrik TiemoHH Ankündigungen 0 31.05.2007 10:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.