DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Leistungssport > Kanu-Marathon

Kanu-Marathon Wettkämpfe, Austragungsorte, Ernährungstipps und alles, was Ausdauerfreaks sonst noch brauchen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.01.2016, 00:15
Scha Scha ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2016
Beiträge: 1
Standard Hilfe bei der Bootsauswahl

Hallo,

ich habe schon ganz viele Beiträge zur Auswahl des richtigen Bootes gelesen, aber nie die richtige Antwort für mich gefunden.

Ich bin Rennsportler und suche ein schnelles Touren- bzw. Marathonkajak mit dem man Gepäcktouren aber auch Marathonfahren auf Großflüssen evtl. auch Ostsee durchführen kann.

Es sollte einen relativ schnellen Rumpf haben, aber auch eine 10-stündige Fahrt zulassen.
Ich bin 186 cm groß und etwa 76 - 80 kg schwer. Orientiert habe ich mich in die Richtung Lettmann Speedliner, aber jetzt auch den Genesis 10000 gesehen. Beim Lettmann Streamliner felt mir einfach die Lademöglichkeit im Bug.
Was könntet ihr mir empfehlen.

Freue mich auf eure Ratschläge.
Gruß Scha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.01.2016, 09:57
baruntse baruntse ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2012
Ort: Wasserstadt Leipzig und Außenstelle Coswig (Anhalt)
Beiträge: 71
Standard Ladung

Es dürfte bei Lettmann kein Problem sein, das Boot vorne mit Lucke, Tagesluke und Netz zu bauen.
Ansonsten:
http://www.skimkayaks.com/
http://www.willyneumann.com/index.ph...d=93&Itemid=90

Besser: 2 Boote.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.01.2016, 12:58
Uwe1959 Uwe1959 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2015
Ort: Dippoldiswalde
Beiträge: 16
Ausrufezeichen Das richtige Boot finden

Hallo,

vielleicht findest du hier das Boot das deinen Vorstellungen entspricht.
Ich habe mir dort vor 2 Jahren einen Tahe Wind 535 gekauft, konnte das Boot dort testen und habe im letzten Jahr die Elbe von Schmilka bis Hamburg sowie die Peene von Dahmen bis Greifswald gepaddelt. Alles was an Ausrüstung gebraucht wird past auch rein. Ich liebe es auch einwenig sportlich! Die Beratung ist gut und vielleicht verbunden mit einem Ostseeurlaub auf Rügen eine alternative dort mal reinzuschauen.

http://www.wasser-wind.de/

Wasser & Wind Kajak-Sport Rügen

Viele Grüße
Uwe
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Peene_Dahmen-HGW.jpg
Hits:	243
Größe:	63,7 KB
ID:	2400  
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.01.2016, 15:14
haubentaucher haubentaucher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Ort: Nähe Loreley
Beiträge: 510
Standard

Flott, sehr sicher, überraschend wendig und richtig groß der Ocean-X (?). Um den bin ich nach einer kleinen Probefahrt mal lange herumgeschlichen um mir nach viel hin und her doch etwas kompakteres mit Rennluke zu kaufen.
Wenn Du Rennbooterfahrung hast, vielleicht der Firebold, der vorn allerdings wieder keine Luke hat.
Beide Ruahine-Boote wurden in Neuseeland konstruiert und werden in Europa als Lizenzbauten von Neumann vertrieben. Natürlich sind das nicht die einzigen Renn-Seekajaks, aber zwei sehr bemerkenswerte, wie ich finde.

Schnelle Boote sind vorn entsprechend schmal und haben dort entsprechend wenig Auftrieb. Den geringen Auftrieb mit Gepäck noch zusätzlich auszuhöhlen, würde in einem unfahrbaren U-Boot münden, sobald die erste Welle kommt. Gepäck in der Mitte oder um die Mitte herum ist besser. Zur Not kann man ja unterm Stemmbrett etwas dünnes nach vorn durchschieben und mit einem Bändsel wieder vorholen.

Der Speedliner von Lettmann wird oft gebraucht angeboten, weil relativ viele mit den Fahreigenschaften nicht so zufrieden sind, wie man gelegentlich liest. Der Streamliner ist etwas gutmütiger, aber auch langsamer als Viper oder Razor/Escape, die noch ganz gut beherrschbar sind. Für jemand mit Rennbooterfahrung ist der Streamliner eine Gurke, finde ich.
Zu Deiner Rennbooterfahrung: warum keinen Vajda Accelero?

Der Neumann-Stingray tanzt mit mir (90 kg) wie ein Korken auf dem Wasser. 20 kg mehr sollte man schon wiegen, um damit ohne Gepäck gut fahren zu können. Der Spirit liegt wegen seiner etwas ungewöhnlichen Form ähnlich stabil im Wasser und ist von leichtere Leuten gut zu fahren.
Was man beim Probefahren unter den berühmten Ententeichbedingungen nicht so merkt ist, dass schmalere Boote viel müheloser durch entgegenkommende Wellen fahren. Auch dann, wenn sie wegen ihrer Rumpfform auf Flachwasser nicht schneller sind, als ein breiteres, was vielleicht auch ähnlich kippelig ist.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.10.2017, 15:44
danielakerkhoff danielakerkhoff ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2017
Ort: Würzburg
Beiträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von haubentaucher Beitrag anzeigen
Flott, sehr sicher, überraschend wendig und richtig groß der Ocean-X (?). Um den bin ich nach einer kleinen Probefahrt mal lange herumgeschlichen um mir nach viel hin und her doch etwas kompakteres mit Rennluke zu kaufen.
Wenn Du Rennbooterfahrung hast, vielleicht der Firebold, der vorn allerdings wieder keine Luke hat.
Beide Ruahine-Boote wurden in Neuseeland konstruiert und werden in Europa als Lizenzbauten von Neumann vertrieben. Natürlich sind das nicht die einzigen Renn-Seekajaks, aber zwei sehr bemerkenswerte, wie ich finde.

Schnelle Boote sind vorn entsprechend schmal und haben dort entsprechend wenig Auftrieb. Den geringen Auftrieb mit Gepäck noch zusätzlich auszuhöhlen, würde in einem unfahrbaren U-Boot münden, sobald die erste Welle kommt. Gepäck in der Mitte oder um die Mitte herum ist besser. Zur Not kann man ja unterm Stemmbrett etwas dünnes nach vorn durchschieben und mit einem Bändsel wieder vorholen.

Der Speedliner von Lettmann wird oft gebraucht angeboten, weil relativ viele mit den Fahreigenschaften nicht so zufrieden sind, wie man gelegentlich liest. Der Streamliner ist etwas gutmütiger, aber auch langsamer als Viper oder Razor/Escape, die noch ganz gut beherrschbar sind. Für jemand mit Rennbooterfahrung ist der Streamliner eine Gurke, finde ich.
Zu Deiner Rennbooterfahrung: warum keinen Vajda Accelero?

Der Neumann-Stingray tanzt mit mir (90 kg) wie ein Korken auf dem Wasser. 20 kg mehr sollte man schon wiegen, um damit ohne Gepäck gut fahren zu können. Der Spirit liegt wegen seiner etwas ungewöhnlichen Form ähnlich stabil im Wasser und ist von leichtere Leuten gut zu fahren.
Was man beim Probefahren unter den berühmten Ententeichbedingungen nicht so merkt ist, dass schmalere Boote viel müheloser durch entgegenkommende Wellen fahren. Auch dann, wenn sie wegen ihrer Rumpfform auf Flachwasser nicht schneller sind, als ein breiteres, was vielleicht auch ähnlich kippelig ist.
Hey..entschuldigung Haubertaucher, aber deinen Links sind nicht richtig..passen nicht zum Thema

Geändert von d-harry (05.10.2017 um 21:23 Uhr) Grund: veränderte Links gelöscht
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.10.2017, 08:39
haubentaucher haubentaucher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Ort: Nähe Loreley
Beiträge: 510
Standard

Herzlich willkommen im Forum.

vielleicht schreibst Du nach Deinem ersten Beitrag hier kurz, was Dich dazu bewegt und woher Dein gesundes Selbstbewusstsein kommt. Man könnte anhand Deines Beitrags den Verdacht kriegen, dass Du ein Spammer bist.

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.10.2017, 16:24
rainer207 rainer207 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2007
Ort: Meißen an der Elbe
Beiträge: 199
Standard Spammer?

So herzlich ist Dein Willkommen nicht,Haubentaucher, nicht gleich so derb! Wer hat Dich zum Türsteher bestellt? Die Links passen wirklich nicht.
Herzlich Willkommen, Daniela !
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.10.2017, 21:21
d-harry d-harry ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Köln
Beiträge: 327
Standard

Seltsam, im Ursprungsthreat stehen einfach veraltete Links, im neu geposteten Zitat, eher Zweifelhafte Links.

@Daniela, hattest du die Links verändert?
__________________
Das Seepferdchen ist kein Schwimmabzeichen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.10.2017, 12:46
haubentaucher haubentaucher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Ort: Nähe Loreley
Beiträge: 510
Standard

Nach 1¾ Jahren ist die eine oder andere Werbe-Seite nicht mehr verfügbar. Das ist relativ normal. Wegen Urheberschutz ist anderes auch nicht möglich. Es ist dafür eher unnormal, in alten Beiträgen Links aktuell zu halten. Der Text passt durchaus und wenn ein Link nicht funktioniert, hilft Tante Googel für gewöhnlich weiter.

"Türsteher" ? – selten größeren Blödsinn gelesen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
faltboot hilfe müggelsee Faltboot 2 11.09.2012 11:05
Hilfe Buxtehuder Ausrüstung - Tipps und Tricks 10 19.08.2012 21:53
Hilfe Matze09 Ausrüstung - Tipps und Tricks 3 29.08.2009 10:50
hilfe tobi Kanu-Rennsport 1 22.11.2008 04:44
Hilfe gesucht Romy Kanuwandern 21 01.05.2007 13:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.