Thema: Angelkajak
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 16.12.2017, 10:59
Thomas M Thomas M ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2017
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von haubentaucher Beitrag anzeigen



Ich würde mir alternativ zu Deinen Ideen auch Schlauchkajaks anschauen, weil die ähnlich unkompliziert, teils relativ erschwinglich und einige davon trotzdem haltbar sind. Der Vorteil liegt in der enormen Mobilität an Land.

Außerem würde ich mir verschiedene Kanadier ansehen. Das Geradeausfahren ist anfangs nicht so leicht, wie es aussieht, aber man bekommt schnell ein Gefühl dafür. Pluspunkte sind der absolut geniale Einstieg und ein auf seine Weise sehr vielseitiges Boot. Weil man etwas höher sitzt, sind alle Kanadier etwas breiter als vergleichbare Kajaks. Es gibt auch da recht flotte, mit denen man ganz lässig in einer Kajakwandergruppe mitfaren würde und andere, mit denen man sich am besten den Fluss runterspülen lässt.

Gruß
Chris
Hallo Chris,
ja, an ein Schlauchkajak dachte ich auch schon. Einfach beim Transport (Kofferraum), trotzdem schnell einsatzbereit (ich denke da an Faltboote).
Aber für jedes "Pro-Argument" liest man auch ein "contra-Argument". Mal heist es windempfindlich. Dann liest man wieder nicht wesentlich empfindlicher als andere.
Aber praktisch finde ich sie.

Kanu bin ich vor einigen Jahren mal mit einer organisierten Gruppe auf der Lahn gefahren. Aber nicht das übliche reinschubsen und am Ausstieg wieder einfangen, sondern der Organisator hatte eigene Boote mitgebracht ( wir fuhren vom Treffpunkt bei DA gemeinsam im Kleinbus und mit Hänger mit den Booten zum Einstieg irgendwo bei Limburg(?) ). Unterwegs Picknik vorbereitet ,am Ausstieg zweites Auto deponiert. War toll organisiert und ein prima Erlebnis!
Jetzt dachte ich mir, alleine im Boot, da ist ein Kajak praktischer. Weil Doppelpaddel,evtl. Steueranlage.
Beim Kanu braucht man halt den J-Schlag und der benötigt Übung.
Vom Gewicht her ist das Kanu ja unempfindlicher, ob teil- oder vollbeladen. Von der Zuladung mal ganz zu schweigen.

Thomas
Mit Zitat antworten