Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 11.10.2015, 21:07
haubentaucher haubentaucher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 603
Standard

Hallo zusammen,

das Boot ist relativ breit (>> 60 cm) und relativ kurz (<< 5 m). Wunder würde ich keine erwarten.
Ein Paddelkamerad hat ein Seekajak von E-Kajak, ein etwas längeres, schmäleres und ist relativ zufrieden, wenn er an den Preis denkt. Das Verhältnis von Kippstabilität, Leichtlauf und Geschwindigkeit ist Durchschnitt. Das geringe Gewicht und der kleine Preis kommen von dünnem Laminat und preisgünstigem Harz. In der Kombination neigt das Laminat bei reltiv lächerlichen Beerührungen zum delaminieren, wenn bessere Boote gerade mal einen Kratzer davontragen.

Wenn man keine Wunder erwartet kann man mit seinem E-Kajak zieemlich problemlos fahren.

Im Verein haben wir einen Canadier von dem Hersteller. Ein unkompliziertes Wanderboot, das das Vereinsleben gut wegsteckt, aber im tiefen Wasser gefahren wird und auch sonst nicht sonderlich strapaziert wird. Nach jetzt zwei Jahren gibts hier und da kleinste Gelcoatabplatzer und er wird schon zielich matt.

Für das Geld würde man kaum einen guten Gebrauchten kriegen. Wenn das Budget also ausschlaggebend sein würde, klares ja.
Wenn es nur deutlich, auch ganz deutlich unter 1500 sein soll, würde ich mir einen älteren Gebrauchten kaufen und den vorher probefahren. Angebote findet man außer bei den allgemeinen Kleinanzeigenseiten auch in der Kanubox und im Flohmarkt vom Seekajakforum. Die Leute trennen sich oft von guten Booten, weil sie ein moderneres wollen.

VG
Chris
Mit Zitat antworten