Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 20.05.2018, 17:58
Wandlitzer Wandlitzer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2018
Beiträge: 4
Standard

Das erste Bild sieht sehr stark nach Lack aus. Dort anschleifen (auch im Randbereich des Loches auf dem alten Lack) und passenden Lack aufsprühen. Vorher großflächig mit Folie abdecken :-).
Die beiden letzten Bilder sind wahrscheinlich Gelcoat. Wenn du nur optisch das Loch schließen möchtest und dich die "Spinne" nicht stört, dann mit 2000er Nassschleifpapier anschleifen (auch die Gelcoatränder mit anschleifen!) und farblich passendes Gelcoat mit 2% Paraffin (flüssig) und 2 % MEKP mischen und auftragen. Geht mit einem Holsspachtel oder was immer du da hast. Versuche es halbwegs plan aufzutragen, so dass es nicht zu weit über das alte Gelcoat herausragt. Nach dem Aushärten (Geduld) dickes durchsichtiges Klebeband auf die Gelcoatstelle kleben und mit 220er Trockenschleifpapier den spürbaren Huckel bis auf Klebebanddicke herunterschleifen. Dafür unbedingt einen festen Schleifklotz verwenden! (Holz / Metall o.ä.) Dann das Klebeband abziehen und mit 1000er/2000er Nassschleifpapier auf das Niveau der alten Oberfläche schleifen. Polieren. FERTIG :-)
Viel Spaß beim Basteln.
Mit Zitat antworten