Einzelnen Beitrag anzeigen
  #23  
Alt 25.10.2013, 07:35
Christian M Christian M ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2013
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von Tiefwasser Beitrag anzeigen
Hallo Christian,

herzliches Willkommen von einem anderen Neuling! Interessant, dass du mit dem Speeder ein skeg- und steuerloses Kajak fährst. Wie fährt sich der bei Wind und Welle auf Seen?

Viele Grüße, Sven
Ich habe mir das Boot gekauft, da es relativ schnell ist und gut auf mein Auto passt. Da ich das Boot 7 Monate im Jahr auf dem Dach habe und es 5 Monate einfach draußen liegt, sollte es einfach und robust sein (was nicht dran ist, kann man nicht abbrechen).

Das Boot fährt gutmütig und läßt sich über ankanten gut steuern. Bei starkem Seitenwind läßt es aber von mir fast nicht beherrschen. Es dreht sich gnadenlos in den Wind. Daher weiche ich bei starkem Wind meist auf mein Gumotex Helios 1 aus (mit Skeg lässt sich das nicht aus der Ruhe bringen).

Ich bin mir nicht sicher, was davon auf meine Paddeltechnikn zurückzuführen ist. Ich versuche es mit ankanten und Steuerschlägen und habe es auch schon mit 5L Wasserkanister im Heck probiert. Es bleibt aber eine Quälerei. Bei Gegen- und Rückenwind mit kleinen Wellen macht das Boot keine großen Probleme. Mir fehlt aber ein Vergleich mit anderen Festbooten.
Fazit: Da mein Trainingsrevier in der Region leider bekannt ist für seinen starken Wind ("Surferparadies") würde ich mir im Moment das Boot nicht noch einmal kaufen.

Wenn jemand noch Tipps hat wie man die Luvgierigkeit (ich hoffe, ich drücke mich fachmännig aus) abstellen kann, so würde ich mich über jeden Hinweis freuen.
Mit Zitat antworten